06.04.14 13:13 Uhr
 265
 

Malaysia verbietet Bibelepos "Noah"

In Malaysia hat die zentrale Zensurbehörde am vergangenen Freitag das Bibelepos "Noah" gestoppt.

Das Verbot wurde damit begründet, dass es im Islam nicht erlaubt ist, dass das Gesicht eines Propheten gezeigt wird.

Auch die islamischen Staaten Pakistan, Bahrain, Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate haben den Film verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Verfilmung, Malaysia, Bibel, Noah
Quelle: www.fnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2014 14:11 Uhr von jupiter12
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Richtig so!

jedenfalls solange wie der Film als frei erfundene Maerchenstunde gekennzeichnet ist!
Kommentar ansehen
06.04.2014 16:35 Uhr von GulfWars
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen doch!
Kommentar ansehen
06.04.2014 20:24 Uhr von califahrer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde den miesen Film auch am liebsten verbieten.
Ist doch eh nur Werbung für die Sekte
Kommentar ansehen
07.04.2014 10:12 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Quatsch. Der Koran verbietet keine Bilder, höchtens deren Anbetung bzw. Götzenverehrung, wie die Bibel auch.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?