06.04.14 12:48 Uhr
 262
 

Syrien: Bürgerkrieg geht weiter - 300 Tote am Samstag

Die Organisation Syrischer Menschenrechtsbeobachter hat heute berichtet, dass am gestrigen Samstag insgesamt fast 300 Tote im Bürgerkrieg in Syrien zu beklagen seien. Darunter befänden sich 60 Zivilisten.

Derzeit ist die Lage in der im Norden Syriens liegenden Metropole Aleppo am Schlimmsten. Präsident Baschar al-Assad hat dort laut Aktivisten mehrere Fassbomben abwerfen lassen. Die Zerstörungskraft der Bomben entwickelt in den Wohnvierteln ähnliche Zerstörungskräfte wie Raketen.

Regimegegner haben unterdessen heute zwei Plätze der Innenstadt in Aleppo mit Mörsern beschossen. Dabei seien vor einem Opernhaus zwei Menschen getötet worden. Während des Bürgerkriegs in Syrien sind seit 2011 schon mehr als 150.000 Menschen getötet worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Syrien, 300, Bürgerkrieg, Samstag
Quelle: news.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astana: Holpriger Start der Friedenskonferenz für Syrien
Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot
Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2014 12:48 Uhr von Borgir
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte vielleicht auch noch dazu sagen, dass die sogenannten "Rebellen" und "Aktivisten" sich bewusst in Wohnvierteln verschanzen.
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:52 Uhr von Sirigis
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Syrien ist eine gute Vorschau dafür, wie es in Europa in 30 bis 40 Jahren aussehen wird, wenn es weiterhin zugelassen wird, dass Islamisten ungehindert zwischenzeitlich in Massen zuwandern können. Halleluja!
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:05 Uhr von OO88
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
und wie viele sterben dort an krebs am tag ?
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:19 Uhr von Darkness2013
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wieso steht da Aktivisten jeder weis das es Muslimische Terroisten sind, warum nicht das Kind beim Namen nennen ?
Kommentar ansehen
06.04.2014 14:56 Uhr von NilsGH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, der Bürgerkrieg geht weiter ... hat da einer vor vier Wochen auf "Pause" gedrückt? Blöde Formulierung. Der Krieg dort "hält an". Nur wird in den Medien nicht mehr so viel berichtet. Propaganda bezüglich Krim steht aktuell lt. Regierungsweisung auf der Tagesordnung.

Zitat: "Man sollte vielleicht auch noch dazu sagen, dass die sogenannten "Rebellen" und "Aktivisten" sich bewusst in Wohnvierteln verschanzen. "

So sieht es aus. Und das hat Methode: Würden diese "Aktivisten" und "Rebellen" einen offenen Krieg führen, wären sie hoffnungslos unterlegen. Deswegen eben Häuserkampf. Zudem sind diese Rebellen zu weiten Teilen gar keine Syrer, weswegen ihnen das Schicksal der Bürger dort einfach völlig egal ist. Sieht man ja auch, wenn sie mit Mörsern auf Plätze in der Innenstadt ballern: Zivilisten tot, Soldaten nicht. Waren wohl keine da? Tolle "Rebellen".

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?