06.04.14 12:17 Uhr
 16.061
 

USA: Mann wollte nur 140 Dollar - doch der Automat zahlte immer weiter aus

Ein Mann wollte an einem Geldautomaten in South Portland (USA) die relativ kleine Summe von 140 US-Dollar abholen. Er gab den Betrag ein und wartete auf die Auszahlung. Allerdings hatte er nicht damit gerechnet, dass die Maschine den Auszahlungsvorgang nach seiner gewünschten Summe nicht beendete.

Diese spuckte weiter fleißig Banknoten aus, der glückliche Mann verstaute diese in einer Einkaufstüte. Eine Frau, die den Automaten auch benutzen wollte, war mittlerweile genervt, da er so lange brauchte.

Sie konnte nicht genau erkennen, was er tat, wurde aber misstrauisch und rief die Polizei. Als diese eintraf hatte der Mann die Summe von 37.000 Dollar eingesammelt. Die Bank wird ihn nicht belangen, da keine anderen Kundenkonten von dem Fehler betroffen waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Dollar, Automat
Quelle: www.digitaljournal.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2014 12:50 Uhr von ElJay1983
 
+99 | -0
 
ANZEIGEN
Was hätte er denn machen sollen?? Weggehen?
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:53 Uhr von Marco Werner
 
+74 | -0
 
ANZEIGEN
Viel interessanter wäre ja zu wissen,ob auch sein Konto mit dieser Summe belastet wurde oder ob zumindest der "elektronische Teil" des Abhebevorganges normal ablief.
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:55 Uhr von stoske
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Was für ein Schicksalsschlag, ich bin fassungslos :)
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:59 Uhr von Humpelstilzchen
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Wie schön, das eine"aufmerksame und misstrauische Bürgerin" die Polizei rief! Und wie schön, dass der "Bankräuber" nicht gleich erschossen wurde! Glück gehabt!
Der "Rechner" im Automaten oder in der Bank wird sich wohl weggehängt haben oder hatte eine andere Fehlfunktion! Würde mich mal interessieren, was da schief ging, aber dass wird niemand erzählen! Betriebsgeheimnis!
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:06 Uhr von Uhrenknecht
 
+30 | -0
 
ANZEIGEN
Pro Tipp: Einfach mal öfter abheben. Scheint ja wie ne Lotterie zu sein-
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:11 Uhr von OO88
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
darum ist der schuldenberg so hoch . haben die zentralbank in fort konx angezapft.
pin 7843 dann 140 dollar eingenben und auf wechsekn in 4x20 , 4x10 , und 4x 5 , abbruch und eins zurück und auf auszahlung auszahlung , dann wird der automat gelert. ist ein alter agenten hut . steht in den lob leaks
Kommentar ansehen
06.04.2014 14:04 Uhr von Garstl
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Zeigt sich da evtl. der fehlende XP-Support?. -P

[ nachträglich editiert von Garstl ]
Kommentar ansehen
06.04.2014 14:22 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2014 16:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Zumindest in Deutschland kennt die Bank die Gelscheine die für jeden Kunden ausgezahlt wurden.
Ich habe schon zweimal etwas zu niedrig ausgezahlt bekommen. Mein freundlicher Hinweis am Schalter hat sofort dazu geführt, dass mir die fehlende Summe nach wenigen Tagen (Revision) gutgeschrieben wurde.
Einmal habe ich vergessen das Geld vom Automaten mitzunehmen - der Automat zieht das aber nach wenigen Sekunden zurück und schreibt es dem Konto wieder gut.
Kommentar ansehen
06.04.2014 17:17 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Geld kassieren bringt nichts. Die Automaten speichern in mehrfacher Instanz. Die Bank hätte sofort gemerkt, dass er das Geld bekommen hat.

Genauso ist das nebenbei wenn ein Schein stecken bleibt. Das wird genauso registriert und dem Konto wieder gut geschrieben.
Kommentar ansehen
06.04.2014 18:15 Uhr von Gorli
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ist halt der unterschied zwischen Besitz und Eigentum
Kommentar ansehen
06.04.2014 18:30 Uhr von asorax
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
in deutschland würde soetwas nicht gehen, da die banknoten in einem stück ausgegeben werden, und nicht nach und nach.
Kommentar ansehen
06.04.2014 19:11 Uhr von paddygamer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall ist das ein Erlebnis was er noch seinen Kindern erzählen kann :)
Kommentar ansehen
07.04.2014 01:26 Uhr von fraro
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin bisher nie auf die Idee gekommen, mit einer (möglichst grossen und leeren) Einkaufstüte zum Geldautomaten zu gehen.
Aber gut zu wissen für die Zukunft ;-)
Kommentar ansehen
07.04.2014 18:06 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke nicht mal das eine grössere Kontobelastung stattgefunden hat.

Das ganze klingt nach ein "Elektromechanischen Fehler", der "eigentlich nie passieren dürfte".

Kein Hersteller ist scharf auf Garantiefälle oder Rückrufaktionen. Und trotzdem passieren sie.

Das da ist genau so einer.

Überlegt (google) mal woher der Begriff BUG wirklich kommt. Das war übrigens der erste Computer-Fehler dieser Art.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
09.04.2014 17:46 Uhr von solar74
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja - Wohin hätte er das sonst hin tun sollen, wenn nicht in einen Plastikbeutel/-sack. In die Hosentasche stopfen? Geldbeutel bei 37`000$? Auch ich würde dann alles erstmal in den Rucksack stopfen. Aber ich wäre dann zu ehrlich sein und alles zurückgeben, ausser, die Bank würde mich auch nicht belangen und sagen, das sei mein Problem und es würde nicht von meinem Konto abgezogen. Zumal ich gar nicht überziehen kann. Sollte er das wirklich behalten können, dann ist er ein glücklicher Mann. :)

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?