06.04.14 12:04 Uhr
 606
 

Mehr als 20.000 Schulabgänger fanden 2013 keinen Ausbildungsplatz

Gemäß dem aktuellen Berufsbildungsbericht der Bundesregierung haben im Jahr 2013 mehr als 20.000 Schulabgänger im Jahr 2013 keinen ordentlichen Ausbildungsplatz gefunden.

Demnach stieg die Zahl der Jugendlichen die keinen Ausbildungsplatz fanden um 5.400 auf 21.000. Das ist ein Plus von 34,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Das "Handelsblatt" hatte zuvor gemeldet, dass die Zahl der Ausbildungsverträge von 2012 auf 2013 um rund vier Prozent auf 530.700 zurück gegangen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Zahl, Ausbildungsplatz
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2014 12:26 Uhr von Werner36
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
aber aber aber der fachkräftemangel!! wir können unseren markt nicht mehr mit einheimischen fachkräften füllen, weil wir zu wenig nachwuchs haben. wir brauchen mehr zuwanderung!

aber was die wirtschaft und die politik sagt wird schon stimmen. immerhin sind es ja selber hochqualifizierte fachkräfte.

liveszenen aus dem bundestag http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Werner36 ]
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:29 Uhr von itschlumpf
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Solange deutsche Eltern in ihrer Erziehung die Werte Selbstverwirklichung mit Selbstbestimmung verwechseln und Jugendliche dann in der Schule plötzlich merken, dass man in unserem System fremdbestimmt ist und man damit umgehen können muss, wird Deutschland weiterhin Schulabgänger heranziehen, die auch ich nicht einstellen würde.

[ nachträglich editiert von itschlumpf ]
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:41 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Werner36
Fachkräfte bedeutet aber, das eine gewisse Bildung vorhanden sein muss.

Das was du meinst sind ungelernte Arbeiter. Die braucht man hier aber weniger.
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:41 Uhr von Xerces
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:59 Uhr von Rechargeable
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
*Mehr als 20.000 Schulabgänger*

Alle Hauptschulabschluss und wollen maximales Geld bei wenig Arbeit. Gerade so ein Abschluss gepackt.

Ich habe das bei unserem Lehrling im Betrieb gesehen, und wie er auch Erzählt hat, wie seine Freunde ihre lehre geschmissen haben.

[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:16 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Jaja, es ist unglaublich! Es sind tausende von Lehrstellen offen, und keiner oder nur sehr wenige möchten diese unendlich verantwortungsvollen Jobs bei der Müllabfuhr oder als Fleischereifachverkäufer!
Auch im Bäckerhandwerk oder bei der Bundeswehr ist jede Menge Jobs zu haben!
Aber die "Anforderungen" sind wohl zu hoch! Dann also doch lieber in die Politik!
Kommentar ansehen
06.04.2014 14:35 Uhr von ewin12000
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@ Dracultepes
"Fachkräfte bedeutet aber, das eine gewisse Bildung vorhanden sein muss."

Hmm wer bildet den aus, wenn man keine Ausbildung bekommt? Bei Bildung und Ausbildung haben Staat und Wirtschaft eine ebensogroße Verantwortung (wenn nicht sogar viel größere) als die Familie. Also wenn Betriebe ausgebildete Auszubildene haben wollen, dann müssen die Geld in die Hand nehmen und etwas für Bildung tun. Aber was passiert? Wir kürzen und kürzen, entlassen Erzieher,Lehrer/Lehrkräfte aus kostengründen und jammern wie die großen, das unsere Kinder dümmer sind als die Kinder in Indien oder China. Dabei werden alle gleich schlau oder gleich dumm gebohren....

[ nachträglich editiert von ewin12000 ]
Kommentar ansehen
06.04.2014 15:58 Uhr von Xerces
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@steffi78:

"@xerces: zu dir aushilfstroll mit dem benehmen eines gullideckels sag ich erst gar nichts."

Aha. Warum erwähnst du mich dann?

"Aber allgemein, überlegt euch doch mal bitte was ihr von euch gebt. Ihr schiebt alle kinder die von der hauptschule kommen über einen kamm und zwar den das diese zu gut deutsch zu doof sind sich die schuhe zu binden."

Ach, selbst betroffen? Daher also deine Schreibweise. Keine Interpunktion, keine Groß- und Kleinschreibung, keine Ahnung, was wohl ein Relativpronomen sein könnte usw.

"Nun das mag auf einige zutreffen, aber hej kleiner schock für euch, ebenso trifft das auf einige abiturienten sowie studenten zu."

Was trifft auf die Abiturienten zu? Dass sie sich die Schuhe nicht zubinden können, oder was? Werde doch mal konkreter, damit dein Gedankengang auch nachvollziehbar wird.

"Die schule ist heutzutage wohl nur noch als kleiner aspekt zu sehen, anders ist es nicht zu erklären das soviele flachpfeifen studieren gehen und ihr studium schaffen danach aber noch genauso blöde sind wie vor dem studium."

Aha. Laß mich mal raten, du hast kein Studium und lästerst daher gegen die Akademiker, die ja so blöd sind. Dabei wärst du sicher für eine Top-Position in einem Konzern geeignet, aber man bevorzugt ja lieber die Akademiker.

"Anders ist es wohl auch nicht zu erklären das leute die in den IT sektor reinstudieren danach zwar viel mit fachworten um sich werfen können aber faktisch genau 0 ahnung haben was sie da grad von sich geben."

Nenn doch mal ein Beispiel. Hast du eine Ahnung von Informatik? Wo liegt denn dein Spezialgebiet hierzu? Technische Informatik, Theoretische Informatik, Nachrichtentechnik? Nur zu.

"Es ist eher erschreckend das man heutzutage zu gut deutsch einen dreck darauf gibt ob der bewerber sich aufgrund von vorkenntnisse schon in dem bereich aus kennt oder aber ob er sich dafür interessiert oder nicht, da nimmt man lieber eine faule sau die kein interesse am beruf oder an arbeit allgemein hat hauptsache diese hat abi oder studiert."

IT ist eine akademische Wissenschaft. Nur weil du einen Computer einschalten kannst, bedeutet das noch lange nicht, dass du in der Lage wärst, einen Algorithmus zur Filterung von bestimmten Signaldaten im Rahmen eine Fourier-Analyse zu erstellen. Das ist pure Mathematik.

"Zumal kinder die heute in der grundschule es verpatzen , und egal ob auf dem papier was anderes dazu stehen mag, haben unterm strich eh keine chance mehr das nochmal wirklcih rauszureissen da diese dann ja direkt mal ab ab auf die hauptschule kommen und wenig chancen haben jemals da aus dieser mühle wieder rauszukommen."

Doch durch Fleiß und entsprechende Unterstützung.

"Wir haben mehr als genug potentielle fachkräfe hier im land diese müssten nur mla ausgebildet werden und je nachdem gefördert werden."

Hoppla. Weiter oben schreibst du, dass die Leute keine Chance mehr hätten und jetzt forderst du eine Ausbildung.

"mir kann keiner erzählen wollen das es billiger ist jemandem 3 jahre deutschkurse zu bezahlen , dann noch ne fortbildung damit dieser dann als fachkraft arbeiten gehen kann als wenn man jemanden nur eine fortbildung zahlt."

Es gibt Leute, die einfach nicht in der Lage sind, eine Ausbildung zu machen. Da kann man noch so viel Geld reinstecken.

Es zeugt auch nicht von Einsichtsfähigkeit, wenn man einen Satz mit "mir kann keiner erzählen..." anfängt. Zumal du keinerlei Belege für deine Behauptungen anführen kannst.
Kommentar ansehen
06.04.2014 17:20 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich wette, dass 90% der sog. "Schulabgänger" schlichtweg Migrantenkinder sind, die nicht mal den QA auf die Reihe bekommen haben - dafür dabei aber verdammt cooooool waren.
Kommentar ansehen
06.04.2014 20:56 Uhr von Xerces
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@steffi:
"JEmand studiert an der uni und will unbedingt java programmierer werden, drer schafft das studium sogar ist aber nicht in der lage ohne ein tool das syntax prüfung, auto complete für befehle usw hat irgendwas in java zu schreiben das funktioniert, willst du mir jetzt sgaen das so jemand eine fachkraft ist nur weil er studiert hat?"

Blödsinn. Um Programmierer zu werden braucht man kein Studium. Im Informatik-Studium lernt eine Programmiersprache (Java oder auch C++). Außerdem hat man es mit Sprachentheorie zu tun. Also wie "baut" man eine Grammatik die bestimmte Eigenschaften hat. Hinzu kommt, dass man lernt, wie man einen Text in dieser Sprache analysieren kann (Compilerbau und Übersetzungsprogramme). Ein einfaches Lernen einer Syntax und der Semantik einer Sprache reicht da nicht aus.

"Sorry so jemanden würde ich nicht einstellen und wenn ich geld für den bekommen würde."

Klar.

"DA ist mir jemand lieber der das nicht studiert hat dafür aber java auach im editor schreiben kann und es funktioniert , selbiges kannst du auch auf andere programmiersprachen ausdehnen."

Das ist Unsinn. Gerade heute ist das Verwenden von Tools und Codegeneratoren existentiell. Glaubst du wirklich die Top-Programmiere für Android, iOS, Windows, OS-X und den Unix- bzw. Linux-Varianten programmieren mit Emacs und Shell?

"Ebenso ist mir jemand lieber der nicht studiert hat aber in der lage ist einen fehler in einem netzwerk mit 200 plätzen zu analysieren ohne vorher 3 wochen lang zeichnungen zu machen."

200 Arbeitsplätze sind ein kleines Netzwerk, dennoch sollte es dokumentiert sein. Außerdem hat das jetzt mit Informatik relativ wenig zu tun. Es geht bei deinem Beispiel nur um das Verwalten und Administrieren eines simplen Netzwerks. Das ist Kinderkram.

"DAs es leute gibt die nicht in irgendwelchen fachbereichen zu gebrauchen sind streitet ja auch niemand ab,"

Ach so. Ich hatte dich bisher so verstanden, dass Akademiker zu nichts zu gebrauchen wären.

"dennoch sind das eben nicht ALLE leute sndern nur ein paar , dennoch werden aber ALLE leute die nicht studiert haben automatisch als unfähig abgestempelt und das ist defintiv der falsche weg."

Die Mengenangabe "alle" trifft so gut wie nie zu. Also stellt sich die Frage, wieviele "ein paar" wohl sein könnten?

Das Informatik-Studium ist eines der härtesten Fächer, die man angehen kann. Jeder der das durchsteht, kann was. Dass es darunter arrogante, überhebliche Menschen geben kann, ist klar. Die gibt es in jeder Gruppe.
Kommentar ansehen
06.04.2014 21:21 Uhr von ein_fremder
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Boah Xerces, Du bist ja ein toller Hecht, ich hab mich ja in deiner Person sowas von getäuscht. Ich bestelle mir sofort den ganzen Merchandising Krempel von Dir.
Xerces Aufkleber, Xerces Sitzkissen, Xerces Schals, Xerces T Shirts, Xerces Starschnitt, Xerces Schlüsselanhänger u.s.w..
Ich hoffe es gibt auch etwas mit Deinem Lieblingswort, mit dem Du hier ja regelmässig einige User betitelst, diese Wort das mit Pi anfängt (Nein, nicht die News Seite) mit doppel s in der Mitte, also ss und mit dem Personalpronomen, 3. Person (er) endet.
Ich fasse mal zusammen:
Pi+ss+er = Na?
Kommentar ansehen
07.04.2014 09:15 Uhr von Xerces
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ein_fremder:
"Boah Xerces, Du bist ja ein toller Hecht, ich hab mich ja in deiner Person sowas von getäuscht. Ich bestelle mir sofort den ganzen Merchandising Krempel von Dir."

Du kannst dir das doch eh nicht leisten.

"Ich hoffe es gibt auch etwas mit Deinem Lieblingswort, mit dem Du hier ja regelmässig einige User betitelst, diese Wort das mit Pi anfängt (Nein, nicht die News Seite) mit doppel s in der Mitte, also ss und mit dem Personalpronomen, 3. Person (er) endet.
Ich fasse mal zusammen:
Pi+ss+er = Na?"


Du erwartest von mir, dass ich mich hier von einigen Usern u.a. von dir beleidigen lasse und mich nicht dagegen wehre? Schon klar.

Mit deinem Beitrag hast du wieder einmal mehr bewiesen, dass du nicht in der Lage bist, zu argumentieren und dann genau das machst, was die meisten Hilflosen machen. Nämlich deinen Antagonisten durch sinnfreie Beiträge anzusprechen.
Kommentar ansehen
07.04.2014 10:37 Uhr von ein_fremder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN