06.04.14 11:29 Uhr
 11.542
 

Altes Artefakt: Ist ein in Texas gefundener Hammer über 100 Millionen Jahre alt?

Bereits im Jahr 1934 wurde im texanischen London ein Artefakt gefunden, welches den Wissenschaftlern seitdem Rätsel aufgibt.

Damals wurde ein Hammer gefunden, der in Gestein eingeschlossen ist. Wie sich herausstellte, soll das Gestein um den sogenannten "London-Hammer" über 100 Millionen Jahre alt sein.

Laut diesen Daten sei das Artefakt, das zudem nicht rostet und eine sehr ungewöhnliche metallische Zusammensetzung hat, weit vor dem ersten Menschen hergestellt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Texas, Hammer, Artefakt
Quelle: beforeitsnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2014 11:32 Uhr von quade34
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Der Hammer gehört Thor. Also wahret das Eigentum.
Kommentar ansehen
06.04.2014 11:54 Uhr von stoske
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@quade34: Genau. Deshalb hat er ihn auch entsorgt. Weil er mit dem winzigen Dingen einfach lächerlich aussah :)
Kommentar ansehen
06.04.2014 11:58 Uhr von Gorli
 
+20 | -14
 
ANZEIGEN
Ich plädiere für eine persönliche Blockliste mancher News Quellen. Da denkt man, das ist was ganz interessantes, und was schlägt einem da in der Quelle entgegen?

"Mysterious Viking Sword Made With Technology From the Future?"

Ja ne, is klar
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:01 Uhr von richiek.
 
+27 | -9
 
ANZEIGEN
Vor jahren träumte Jule Verne von Reisen zum Mond oder U-Booten! Heute ist was möglich? Es gibt Theorien für Zeitreisen und Wurmlöchern? Unvorstellbar oder? Sollche Spinner stimmts. Da sagte auch mal wer die Erde dreht sich um die Sonne, der kahm fast auf den Scheiterhaufen oder. Tja vielleicht sollte man in Zukunft nur Leute zurück schicken die sich an die Regel halten, laß nichts da, verändere nichts, vernichte alle Spuren usw.! Nur ne Idee!
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:04 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
aber doch nicht in texas...in new mexico...
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:09 Uhr von stekemest
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Tolle kreationistische Propaganda! Ja, das Gestein "soll" Millionen Jahre alt sein - laut denen, die dieses Fundstück als Beweis für die Wahrhaftigkeit der Bibel ansehen. Nicht umsonst ist das Ding im "Creation Museum" in den USA ausgestellt. Der Hammer ist eingebettet in eine kalkige Konkretion, wie sie sich nachgewiesenermaßen innerhalb von Jahrzehnten bis Jahrhunderten bilden kann. Es wurden sogar Artefakte aus dem 2. Weltkrieg in solchen Sedimenten gefunden. Der Hammer selbst ist stilistisch in das 19. Jahrhundert einzuordnen, in jedem Dorfmuseum der USA gibt es Vergleichsstücke. Entgegen der Aussage in der News weist der Hammer auch durchaus Oberflächenkorrosion (Rost) auf, lediglich ein bei seiner Auffindung angebrachter Kratzer soll seitdem (also seit 1934) rostfrei geblieben sein. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn der länger exponierte Teil rostet logischerweise schneller als der Kratzer, und in beiden Fällen hängt das Ausmaß der Oxidation von den Umgebungsbedingungen ab. In trockenem Klima, unterhalb einer Luftfeuchte von etwa 50% kommt es gar nicht erst zur Rostbildung. Keine wissenschaftliche Analyse dieses Fundes konnte jemals beweisen, dass der Hammer älter als ein paar Jahrhunderte ist - ein solcher Beweis wäre mit einer C14-Analyse des Griffholzes allerdings schnell und einfach zu erbringen. Warum das wohl nicht gemacht wird?
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:11 Uhr von Gorli
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ richiek. :

Du solltest aber trotz aller Offenheit für neues fähig sein offensichtlichen Bullshit zu erkennen. Ansonsten poste ich demnächst mal auf meinem Blog, dass ich es geschafft habe Emma Watson zu klonen um jeden Mann der Welt zu beglücken.

@ stekemest: Eien C14 Analyse funktioniert nur bei ehemals lebenden Material. Im Grunde wird da nur der Zeitpunkt bestimmt, ab wann das Material aufgehört hat zu atmen und so C14 aus der Luft zu absorbieren, welches dann durch den radioaktiven Zerfall immer stärker ausdünnt.

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:17 Uhr von stekemest
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Gorli: C14 funktioniert bei kohlenstoffhaltigen Materialien, was auf das Griffholz zutrifft.
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:19 Uhr von eisenkiller
 
+9 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:21 Uhr von stekemest
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@eisenkiller: Schön gesagt - und jetzt finde mal einen Wissenschaftler, der diesen Hammer ernst nimmt. Das Ding ist ja kein Neufund, sondern ein alter Hut. In Wissenschaftskreisen glaubt niemand außer ein paar Kreationisten und Grenzwissenschafts-Heinis daran, dass dieser Hammer irgendetwas besonderes ist. Geologen und Archäologen lachen nur darüber, dass jemand so einen Stuss glaubt.

[ nachträglich editiert von stekemest ]
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:32 Uhr von JustMe27
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli: Hast du noch nie den Film Outlander gesehen? Wikingerschwerter geschmiedet aus Raumschiffstahl^^ Da hast die Quelle der "News"^^
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:34 Uhr von eisenkiller
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@stekemest: meine Aussage bezieht sich nicht nur auf diesen Hammer.
Mir gehen einfach diese Kiddies auf den Sack, die über jedes noch so fremdartiges rumheulen und ihre Dummheit es nicht zu verstehen auch noch preisgeben müssen. Aber hauptsache einen Kommentar abgeben. Auch wenn nur Müll drin steht.
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:54 Uhr von Kostello
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Gestein schließt nicht bündig an den Hammer an. Es sieht so aus, als ob eine Mulde für den Hammer herausgearbeitet wurde. Der Hammer müsste mal seriös untersucht werden, um dessen Echtheit festzustellen.
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:57 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quade,
in dem Fall könnte ihn niemand anheben.
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:07 Uhr von Kostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Außerdem ist der Stil in der Mitte durchgebrochen und macht an dieser Stelle einen Knick.
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:35 Uhr von Jack21
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste es doch, OBI gibts schon länger.
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:56 Uhr von Gribbel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Psychologie, stichwort "magisches Denken". Eine unterschätzte krankheit der Gesellschaft. Als Agnostiker hat.man es schon schwer.
Kommentar ansehen
06.04.2014 14:02 Uhr von w0rkaholic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2014 14:12 Uhr von Whiteisblack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Hammer ist sicherlich keine 100Mio Jahre alt. Vielleicht einige 1000. Wer jetzt schon wieder ungläubig auf der Tastatur herumhämmert, sollte sich vielleicht einfach mal die Geschichte um den Vulkanausbruch Mount. St. Helens durchlesen. ;) Vielleicht versteht man dann meine Zweifel.
Kommentar ansehen
06.04.2014 14:57 Uhr von richiek.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli ist schon klar, aber ich meine man sollte auch es auch mal anders betrachten, so wie Jules Verne. Aber die menschliche Natur geht von der Vernunft aus, jeder Hobbyjournalist auf dieser Seite muß bei solchen Nachrichten seinen ,, so ein Scheiß Komentar abgeben,,! Ich vergleiche immer mit MIB als K Mysterie Magazine kaufte und meinte,,Das sind unsere Nachrichtenqellen,,! Das schlimme ist, ob wir schon mal geblitz dingst wurden wissen wir leider nicht. Oder kannst du dich daran erinnern? lol

In jeder Lüge steckt ein wenig Wahrheit
Kommentar ansehen
06.04.2014 16:46 Uhr von Nebelfrost
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
die quelle beforeitsnews wird ihrem namen hiermit aber überhaupt nicht gerecht. demzufolge müsste die quelle eher decadesafteritwasnews heißen.

das mit diesem texashammer ist so dermaßen alt, dass die angelegenheit sicherlich einen längern bart hätte, als mein opa, wenn er noch leben würde. darüber hab ich vor locker 10 jahren schon auf verschiedenen internetseiten gelesen.

leerpe, was bringst du uns morgen für brandaktuelle "news"? dass die sowiets berlin eingenommen und die rote fahne auf dem reichstag gehisst haben, oder dass es eine explosion und einen graphitbrand in reaktor 4 von tschernobyl gegeben hat? vielleicht beglückst du uns ja auch mit brandaktueller berichterstattung, live von bord der untergehenden titanic.

aber diese "news" hätten dann wenigstens einen vorteil. sie wären dann einfach NUR alt und nicht auch noch falsch bzw. bereits seit jahren widerlegt, so wie diese sache mit dem hammer hier.
Kommentar ansehen
06.04.2014 16:56 Uhr von Gorli
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ richiek.: Okay, dann hab ich hier nen Taschenrechner der 100 Millionen Jahre alt ist. Beweis mal das Gegenteil. :)
Kommentar ansehen
06.04.2014 17:16 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Außerirdische, was sonst. Fehlen nur die Blinklichter eines Ufos, die sich im Metall gespiegelt haben oder ein Bild einer Sofortbildkamera, das dabei liegt und seltsam gut erhalten ist.
Kommentar ansehen
06.04.2014 19:52 Uhr von Aviator2005
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fake....

es gab da mal eine Doku; in die These des widerlegt wurde.

--
Kommentar ansehen
06.04.2014 21:12 Uhr von Montrey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2014 16:56 Uhr von Gorli

Sag mir den Firmennamen und wir werden rausfinden wann sie gegründet wurde :)

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?