05.04.14 20:34 Uhr
 712
 

Facebook könnte Google bald als mächtigsten Internetkonzern ablösen

1,23 Milliarden Nutzer machen Facebook zum beliebtesten Online-Netzwerk der Welt, Google Plus hat zum Vergleich gerade mal 190 Millionen aktive User. Hinzu kommt das immer beliebtere Instagram (über 200 Millionen User) und WhatsApp (480 Millionen Nutzer), was auch schon in Facebooks Händen ist.

Mark Zuckerberg (29) setzt, so wie der Konkurrent Google, auf eine breite Nutzerbasis, bietet verschiedene Dienste an und hat auch andere Geschäftszweige im Auge. So übernahm Facebook kürzlich für zwei Milliarden Dollar die Firma Oculus VR, die an der Virtual-Reality-Brille "Oculus Rift" arbeitet.

Der spekulierte Nutzerrückgang ist mehr Internet-Panikmache. Facebook könnte bei seiner rasanten Entwicklungkurchaus den Kampf der beiden Mega-Konzerne um die Nutzergunst gewinnen und Google bei der Verbreitung und Beliebtheit den Rang ablaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Facebook, Google, Konzern, Google+
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2014 21:38 Uhr von Borgir
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Mächtigste Geldblase trifft es wohl eher...wenn das mal platzt ist die derzeitige Finanzkrise ein Witz
Kommentar ansehen
05.04.2014 23:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe dieser Tage mit einem Kollegen gesprochen, der ebenso selbständig ist wie ich.
Er hat nur eine Facebook-Seite und wenig Arbeit - ich habe eine normale Homepage, betreibe Google-Banner-Werbung, und bin über ein Jahr vollkommen ausgelastet.
Facebook ist eben keine Suchmaschine.
Kommentar ansehen
06.04.2014 00:34 Uhr von Shalanor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Sollten die geistigen Maden an der Börse langsam mal kapieren das Nutzer kein Geld sind. Facebook ist wie Starbucks. jeder Horst ist da aber nur die wenigsten kaufen was. Ich freu mich auf den Tag wenn suckerberg mit seinem Unternehmen untergeht.
Kommentar ansehen
06.04.2014 00:39 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Entwicklungkurchaus
Kommentar ansehen
06.04.2014 08:07 Uhr von Mecando
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Facebook könnte Google bald als mächtigsten Internetkonzern ablösen"

Ich denke nicht.
Facebook kann durchaus irgendwann einmal ´out´ sein, und dann folgt auch dieses Netzwerk den VZ-Netzwerken.
Dass Google einmal ´out´ sein wird ist da wohl eher nicht zu befürchten, denn deren Kerngeschäfte liegen doch etwas anders.
Kommentar ansehen
06.04.2014 10:50 Uhr von huschi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook hätte das Geld und die Fähigkeit einen Suchdienst wie Google auf die Beine zustellen. Ähnlich wie Microsoft mit Bing nur ggf. sogar erfolgreicher, weil FB schon eine großer User-Anzahl bindet.
Ein Werbenetzwerk haben Sie ja schon. Von daher könnte sie in den wesentlichen Sparten eine ernsthafte Konkurrenz zu Google werden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?