05.04.14 17:33 Uhr
 262
 

Befreiungstheologe Paulo Suess: "Papst Franziskus ist kein Manager von einer Großbank"

Der Befreiungstheologe Paulo Suess hat aktuell erklärt, dass durch den argentinischen Papst Franziskus die lateinamerikanische Kirche mehr in den Mittelpunkt der Weltkirche rücke. Paulo Suess ist seit den 1960er Jahren in Brasilien tätig und betreut dort zahlreiche indigene Gemeinden.

Dort gebe es derzeit zu wenige Priester und es gebe an vielen Orten keine Gottesdienste. Er wünsche sich die Möglichkeit, dass die Gemeindeältesten die Gottesdienste ausführen könnten. Des Weiteren erklärte der Theologe, dass Papst Franziskus kein Verwaltungsmanager einer Großbank sei.

Der Pontifex stehe viel mehr als seine Vorgänger für den Gedanken der Nächstenliebe und würde neue Denkweisen und Aspekte in die katholische Kirche bringen. Franziskus würde näher an Jesus stehen. Der Pontifex würde sich so verhalten, wie man es auch von Jesus vermuten würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx