05.04.14 17:30 Uhr
 2.456
 

NASA: Mediziner raten von bemannter Marsmission ab

Die gesundheitlichen Risiken einer bemannten Marsmission schätzen Mediziner als sehr riskant ein. Nach dem Bericht des IOM würden Belastungsgrenzen des Körpers überschritten werden.

Bislang hat man nur Erfahrungen mit kurzen Weltraumaufenthalten in der Nähe der Umlaufbahn, in einem maximalen Zeitrahmen bis sechs Monate.

Die geplante Marsmission der NASA erstreckt sich allerdings mit einem Aufenthalt im All bis zu 18 Monaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katastrophenschutz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Mars, Mission, Mediziner, Abraten
Quelle: www.pcgames.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Deutscher verkauft sein Sohn an Kinderschänder in Schweiz
Deutsche vergewaltigen Babys in Tschechien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2014 17:36 Uhr von blade31
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
"allerdings mit einem Aufenthalt im All bis zu 18 Monaten."

+ Lebenslanger Aufenthalt auf einem Lebensfeindlichen Planeten...
Kommentar ansehen
05.04.2014 17:51 Uhr von War_mal_Rocker
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wollte so ne Tv-Produktionsfirma nicht in 10 Jahren Leute hoch schicken ohne Aussicht auf jemals zurück zu kehren? Da war doch was?
Kommentar ansehen
05.04.2014 18:59 Uhr von abymc1984
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ blade

"+ Lebenslanger Aufenthalt auf einem Lebensfeindlichen Planeten... " liest sich sehr geil :D
Kommentar ansehen
05.04.2014 19:14 Uhr von DrZord
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ blade31
"+ Lebenslanger Aufenthalt auf einem Lebensfeindlichen Planeten... "

Die NASA plant keinen Lebenslangen Aufenthalt.
Kommentar ansehen
05.04.2014 19:15 Uhr von stoske
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Für diese Aussage hätte wir die Mediziner von der NASA nun wirklich nicht gebraucht.
Kommentar ansehen
05.04.2014 22:20 Uhr von TimeyPizza
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Mister_L

Völlig falscher Vergleich, denn es is bewiesen das sich die Muskelmasse einer Astronauten in Schwerelosigkeit reduziert weil sie kaum beansprucht werden.
Kommentar ansehen
05.04.2014 22:25 Uhr von kuno14
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
passen die alle in so nen marsriegel?