05.04.14 14:51 Uhr
 132
 

Pressekompass: So sehen die Medien Berlin - Hippe Stadt oder Provinznest

Berlin polarisiert. Partytouristen werden angezogen wie Motten vom Licht, aber ob Berlin auch eine Metropole ist? Die Presse ist geteilter Meinung.

So schreibt der "Tagesspiegel", dass die Bundeshauptstadt "normcore" sei und nichts besonderes mehr sein müsse. Genau das würde die Stadt hipp machen. Die "Welt" urteilte, dass sich Berlin eher wie ein Aprilscherz anfühlen würde.

Das "Manager Magazin" urteilte, dass Berlin den Hype um die Stadt nur noch verwalten würde. Tyll Schönemann von "stern.de" titelte: "Zu viele Arschlöcher, zu wenig Gemeinsinn".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Stadt, Presse, Hype, Metropole
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2014 18:05 Uhr von MarkiMork
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Neid ist schon so eine Sache ;-)
Kommentar ansehen
05.04.2014 23:51 Uhr von Rongen
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Einmal und nie wieder die Stadt stinkt ist dreckig wie sau, Assis, Bettler und Alkies soweit das Auge blicken kann, und das war noch vor der Multikultur.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?