05.04.14 13:17 Uhr
 534
 

EU: Parlamentswahl eine Farce - Kommission regiert, wird aber nicht gewählt

Die rudimentären Strukturen der EU werden von einem sogenannten Trilog aufgeweicht. Dieses Gremium beschließt Gesetze im Abseits der demokratischen Strukturen der EU. Die anstehenden Wahlen zum Parlament der Europäischen Union wird so ein stückweit zur Farce.

Das Parlament, das gewählt wird, hat keinerlei Befugnisse, Gesetze vorzuschlagen. Diese werden alleine von der EU-Kommission vorgeschlagen. Diese Kommission wird allerdings nicht vom Volk gewählt.

Im Parlament befinden sich eher Leute wie Andreas Mölzer, der die EU einmal als "Negerkonglomerat" bezeichnet hat und dem niemand Einhalt gebieten kann. EU-Parlamentarier genießen einfach nur Privilegien, für deren Bezahlung die EU-Bürger aufkommen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Kommission, Parlamentswahl, Farce
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2014 13:17 Uhr von Borgir
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, auch wenn man das groß in jeder Zeitung Europas so beschrieben drucken würde, würden die sogenannten EU-Bürger das nicht merken, dass sie von Diktatoren aus Brüssel regiert werden, die das Wort Demokratie nicht mal kennen.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
05.04.2014 13:26 Uhr von yeah87
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Alle erschissen und fertig.
Is die einfachste Lösung.
Kommentar ansehen
05.04.2014 13:44 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@yeah87: "Alle erschissen"?
Du meinst wohl alle bescheissen.
Oder alle erschiessen.Letzteres ist von seitens der EU verboten.grins
Kommentar ansehen
05.04.2014 13:54 Uhr von d0ink
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte mittlerweile allgemein bekannt sein.
Kommentar ansehen
05.04.2014 17:41 Uhr von Boron2011
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Halma

Deine Erklärung hinkt gewaltig. Das Volk wählt Volksvertreter in demokratischen Wahlen. Diese Vertreter wählen nun erneut übergeordnete Vertreter.

Da ich Deutsch bin und nicht EU (so steht es in meinem Pass), bin ich also Bürger Deutschlands und somit ein Teil des deutschen Volkes. Ich habe also nur die Möglichkeit, Vertreter der nächsthöheren Instanz zu wählen, also meine Regierung.

Wenn nun also unsere Regierenden wählen, wer in der EU das sagen hat, ist die Wahl absolut nicht demokratisch, da das Volk a) keinerlei Wahlrecht hat was die EU betrifft und b) unsere Regierenden im Wahlprozess an die Stelle eines Volkes treten, welches wählt.

Demokratie = Herrschaft des Volkes, und nicht Herrschaft der gewählten Vertreter der gewählten Vertreter. Demokratie betrifft einzelne Staaten. Wenn sich mehrere Staaten zu einem grossen Staat zusammenschließen und sich als ein grosses Volk bekennen, kann man den Wahlvorgang als Demokratie bezeichnen, siehe USA ... in der EU jedoch wollen alle Staaten Ihre Identität als einzelne Staaten mit eigener Gesetzgebung und Verfassung beibehalten, Franzosen bleiben Franzosen .. Deutsche bleiben Deutsche usw.. Es findet kein Zusammenschluss aller Völker Europas statt, wo sich ein neues grosses Volk bildet, welches die EU Verfassung beschließt und dann die Regierung der EU wählt.
DAS wäre Demokratie.

Im übrigen hat kein normaler Bürger (Politiker ausgeschlossen) irgendeines EU Landes auch nur im Ansatz über die EU Verfassung stimmen können.

Was in der EU abläuft, ist KEINE Demokratie.

Dies ist meine persönliche Sicht der Dinge.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
05.04.2014 17:43 Uhr von mort76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
einerwirdswissen,
dabei wäre "erscheissen" doch genau die richtige Strafe...für Diktatoren wäre das angemessen.
Kommentar ansehen
05.04.2014 18:10 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mort76 :Mit Scheisse erschiessen.Welch ein dreckiger Tod.
Kommentar ansehen
06.04.2014 18:37 Uhr von sps
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Punkt, der auch dafür sorgen muss, dass es endlich eine Europäische Verfassung und ein vom europäischen Volk gewähltes Parlament gibt. Diese Parlament hat dann das Sozial- und Finanzsystem neu zu strukturieren und den Eurosatz einzuführen
Kommentar ansehen
08.04.2014 14:12 Uhr von Boron2011
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sps

Dazu müssten sich aber erst einmal alle europäischen Völker zur Bildung eines einzelnen grossen Volkes bekennen und sich auf eine Sprache einigen.

Alleine die ganzen Vorurteile, religiösen Unterschiede etc. gegeneinander dürften dieses Vorhaben schon im Ansatz scheitern lassen, da bin ich mir zu 99,999 % sicher, dies lehrt uns alleine schon unsere Geschichte.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?