05.04.14 11:55 Uhr
 223
 

Eurojackpot: Höchster Einzeljackpot der Geschichte - Finne gewinnt 57,3 Millionen Euro

Bei der Ziehung der Gewinnzahlen der europäischen Lotterie Eurojackpot am gestrigen Freitagabend in Helsinki (Finnland) gab es einen Jackpot in Höhe von 57,3 Millionen Euro zu gewinnen.

Dabei gelang es einem Tipper aus Finnland sich den Jackpot zu sichern. Der erfolgreiche Gewinner sicherte sich 57.275.841,60 Euro. Einen höheren Einzelgewinn hat es seit dem Bestehen von Eurojackpot noch nie gegeben.

Fünf Spielteilnehmer waren in der zweiten Gewinnklasse erfolgreich. Jeder von ihnen bekommt 227.128,20 Euro ausgezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jackpot, Tipper, Lotterie, Eurojackpot
Quelle: lottozahlensamstag.net
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2014 16:30 Uhr von klemmbrett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tippgemeinschaft! 10 Tipper.
Kommentar ansehen
05.04.2014 16:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eben.

Einfach X Prozent des Jackpots für den Sieger der ersten Klasse reservieren, falls der Jackpot geknackt wird. Und der Rest des Jackpots wird in dem Fall dann auf die anderen Gewinnränge verteilt.

Natürlich nur in dem Fall, dass auch jemand den Jackpot knackt. Wenn immer alles ausgetzahlt würde, könnten sich ja keinen interessanten Summen ansammeln.

Denke mal, wenn der Finne jetzt 36 Milionen bekommen hätte und man die restichen 20 Millionen auf die anderen Ränge verteilt hätte, hätte der Mann immer noch ausgesorgt und der Reiz für die anderen wäre auch grösser, wenn man auch mit weniger Zahlen Glück haben kann.
Kommentar ansehen
06.04.2014 12:45 Uhr von eisenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Carnap: "Ich hoffe er kennt sich ein bisschen aus, ich hätte keine Ahnung was ich mit dem Geld sollte."

..es ausgeben!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?