05.04.14 11:02 Uhr
 99
 

Fußball/Niedersachsen-Derby: Krawalle erwartet

Nach Ticket-Ärger und einem toten Lamm am Trainingsgelände von Hannover 96, erwartet die Polizei beim Niedersachsen-Derby Ausschreitungen wie beim Hinspiel.

3.300 Polizisten aus dem gesamten Bundesgebiet wurden für dieses Spiel zusammengezogen. Die Anzahl der Ordner und anderer Einsatzkräfte wurde ebenfalls erhöht.

Auch gilt an diesem Tag in den Zügen von Hannover nach Braunschweig ein Verbot von Glasflaschen, das ausnahmslos für alle gilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Niedersachsen, Hannover 96, Derby, Eintracht Braunschweig, Krawalle
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Altkanzler Gerhard Schröder wird Aufsichtsratsmitglied bei Hannover 96
Fußball/Hannover 96: Hiroshi Kiyotake wechselt zum FC Sevilla
Fußball/Hannover 96: Marvin Bakalorz kommt vom SC Paderborn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2014 11:02 Uhr von Thommyfreak
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schade, dass es schon über 3000 Polizisten braucht um den Hass zwischen Fans in den Griff zu bekommen. Und schlimm, dass es Steuergelder sind, die woanders besser eingesetzt werden könnten.
Kommentar ansehen
05.04.2014 12:01 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Stadion schon vorher gegen Zutritt sichern. Wenn Krawalle aufkommen, muß das Spiel eben ohne Zuschauer stattfinden.
Kommentar ansehen
05.04.2014 12:20 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@quade34 - also normale friedliche Zuschauer bestrafen weil einige Hirnis sich einfach nicht in den Griff bekommen?

Diese Krawaller sind keine Fans - das sind gewalt- und Straftäter. Nicht mehr und nicht weniger. Eingesperrt gehören die damit Fussball endlich wieder ein Familiensport wird.
Kommentar ansehen
05.04.2014 12:33 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach Suffkopp - die friedlichen Zuschauer sind doch in der Minderheit. Wenn sie was sagen kriegen sie Kloppe.
Es sind auch personalisierte Eintittskarten im Gespräch, nur keiner will die Kosten.
Manchmal kann man den Eindruck kriegen, dass die Vereine nur nach den Einnahmen schielen und damit die Hooligans dulden.
Kommentar ansehen
05.04.2014 13:50 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@quade34 - bei dem Eindruck geb ich Dir völlig recht. Es muss wie immer erst etwas schlimmeres passieren damit was passiert - leider.

Vlt. wäre es ein Anfang wenn die friedlichen Fans sich den gewaltbereiten "entgegenstellen" indem sie einfach nicht ins Stadion gehen.
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:27 Uhr von PatBu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tommyfreak: Die Polizei muss so oder so bezahlt werden. Ob die da sind oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Altkanzler Gerhard Schröder wird Aufsichtsratsmitglied bei Hannover 96
Fußball/Hannover 96: Hiroshi Kiyotake wechselt zum FC Sevilla
Fußball/Hannover 96: Marvin Bakalorz kommt vom SC Paderborn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?