04.04.14 15:54 Uhr
 1.942
 

Pakistan: Baby soll Polizisten gesteinigt haben und wurde deshalb verhaftet

Die Polizeibehörden haben einen Beamten suspendiert, weil er einen neun Monate alten Säugling verhaftet hat. Das Kind wurde inzwischen auf Kaution in die Obhut seines Großvaters entlassen.

Der Beamte hatte den Säugling festgenommen, weil dieser sich angeblich an einem Attentatsversuch auf Polizisten beteiligt haben soll. Man warf dem Kind konkret vor, an einer Steinigung teilgenommen zu haben.

Khalil Tahir Sindhu, Minister für Menschenrechte und Minderheiten, wurde ebenfalls über den Zwischenfall informiert.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Baby, Pakistan, Menschenrecht, Steinigung
Quelle: www.geo.tv

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2014 16:05 Uhr von blade31
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Das Baby ist sogar der Drahtzieher der Steinigung, sieht man sofort...
Kommentar ansehen
04.04.2014 16:11 Uhr von Launcher3
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Klar der Drahtzieher, weil er vorher Milch gezogen hat...
Kommentar ansehen
04.04.2014 20:19 Uhr von MarkiMork
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dafuq?
Kommentar ansehen
04.04.2014 23:50 Uhr von katorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Früh übt sich.....
Kommentar ansehen
05.04.2014 10:39 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Babys nicht immer ihre Drogen auf Spielplätzen verticken würden, könnten Eltern mit Kindern dort auch wieder in Ruhe spielen. Na Logo :D

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?