04.04.14 14:31 Uhr
 3.248
 

Krim: McDonald´s macht das Licht aus

Ab sofort kein McDonald´s Fast Food mehr für die Krimbewohner.

Laut McDonald´s wurden die Filialen vorübergehend geschlossen und die Schließung mit produktionstechnischen Gründen erklärt. Laut dem Unternehmen will man aber die Arbeit wieder aufnehmen, so bald es möglich wird.

Alle drei Filialen wurden außerdem von der Webseite entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Thommyfreak
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Licht, Schließung, McDonald´s, Krim
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2014 14:31 Uhr von Thommyfreak
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Beitrag zu "Gesünder Leben"? Naja, irgendwo klar, dass sich Unternehmen zurückziehen bei der angespannten Lage.
Kommentar ansehen
04.04.2014 14:43 Uhr von opheltes
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Sowas wie Krim hat sehr grosse Nachteile - zum Schluss wird es nur eine besetzte Ebene, nur Militaer und kein anderer Mensch wohnt da bzw. die Wirtschaft ist null.

Schade um die Flaeche - koennte man mehr draus machen^^
Kommentar ansehen
04.04.2014 15:12 Uhr von kuno14
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
na und?gibts eben pelmeni......
Kommentar ansehen
04.04.2014 15:45 Uhr von kuno14
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
minusgeber ihr bösen! pelmeni sind lecker!probiert mal.
Kommentar ansehen
04.04.2014 16:04 Uhr von syndikatM
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
wer geht auch schon zu mc donalds? von mc donalds, diesem elenden verein, laufen gelder an den verbrecher uli hoeneß.

putin, auch in deutschland bist du willkommen!
Kommentar ansehen
04.04.2014 19:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@syndikatM
Nein - McDonalds hat die Zusammenarbeit mit Hoeness unmittelbar beendet. Aus bekanntem Grund. Man fürchtet Imageschaden. Die Curry-Wurst wird nicht mehr verkauft.
Kommentar ansehen
04.04.2014 19:55 Uhr von wwwkost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das bedeutet Krieg!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?