04.04.14 12:53 Uhr
 316
 

Großbritannien: Frau kaufte sich Salat mit tierischer Beilage

Eine Frau kaufte sich in Bayswater (England) einen Salat für die Mittagspause.

Als sie diesen später zu sich nehmen wollte, hatte sie die Augen auf ihren Bildschirm gerichtet, bemerkte aber, dass sich die Gabel etwas schwer anfühlte. Zwischen Rucola und Spinat entdeckte sie eine etwa fünf Zentimeter große Heuschrecke.

Nachdem ihr ein leichter Schrei entwich, begutachteten auch ihre Arbeitskollegen den tierischen Fund. Der Supermarkt entschuldigte sich und erstattete ihr das Geld zurück, eine andere Mahlzeit gab es noch gratis hinzu.D er Hersteller kündigte an, den Vorfall zu untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Großbritannien, Salat, Heuschrecke, Beilage
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen Düsseldorf: Frau muss dringend aufs Klo und parkt mit Smart in Terminal
Dieses Gadget sammelt Sperma aus der Vagina
Mecklenburg-Vorpommern: BH rettet Frau vor Waffenprojektil eines Jägers

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2014 13:00 Uhr von httpkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammte Natur
Kommentar ansehen
04.04.2014 13:19 Uhr von Sirigis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte bereits mehrere Male kleine Schnecken im Salat, kann ich diesen Umstand jetzt nachträglich auch als News einbringen?
Kommentar ansehen
04.04.2014 13:29 Uhr von onkelmihe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was mindestens genauso interessant ist: in Wolfsburg regnet es gerade...

[ nachträglich editiert von onkelmihe ]
Kommentar ansehen
04.04.2014 19:27 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das jetzt gut oder schlecht? Zum einen ist es ein Merkmal von Bioware, andererseits kann das Tier ja auch beim Verzehr des Salates draufgegangen sein.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?