04.04.14 12:49 Uhr
 210
 

USA: "Schandfleck" - Senat verurteilt brutale Verhörmethoden der CIA scharf

Ein Bericht des US-Senats hat die Folter des US-Geheimdienstes CIA im Gefangenenlager Guantanamo Bay auf Kuba dokumentiert. Der zuständige Ausschuss hatte sich schockiert gegeben und die brutale Folter durch den Geheimdienst verurteilt, der zudem keinerlei Erfolge gebracht hätte.

"Der Bericht zeigt eine Brutalität auf, die in starkem Kontrast zu unseren nationalen Werten steht", so die Vorsitzende des zuständigen Ausschusses, Dianne Feinstein. Darüber hinaus bezeichnete Feinstein die Vorkommnisse als einen Schandfleck in der Geschichte der USA.

Die CIA hatte nach den Anschlägen vom 11. September 2001 Terrorverdächtige auf der ganzen Welt festgenommen und Verhören unterzogen. Unter den Verhörmethoden findet sich unter anderem die umstrittene Water-Boarding-Methode, bei der Häftlinge das Gefühl bekommen, ertrinken zu müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Kritik, CIA, Folter, Kuba, Senat, Guantanamo
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor