04.04.14 11:54 Uhr
 510
 

Euskirchen: Eltern bestraften Kinder mit Fleischsalatessen, bis diese erbrachen

In Euskirchen hat sich ein besonders schwerer Fall von Kindesmisshandlung ereignet, an dem drei Kinder noch lange zu leiden haben. Dafür erhielt der Vater eine zweijährige Haftstrafe auf Bewährung. Die Mutter kam mit 18 Monaten Haft auf Bewährung davon.

Ein Ehepaar bestrafte ihre drei Kinder mit Fleischsalatessen, bis diese sich erbrechen mussten. Wenn einer der Kinder ungestraft in den Kühlschrank ging, um sich einen Joghurt herauszunehmen, musste derjenige die ganze Palette verzehren, dazu gab es noch Fleischsalat.

Die Mutter zertrümmerte einen Besenstiel auf dem Hintern des ältesten Sohnes, weil dieses mit dem Handy seine Freundin angerufen hatte. Der Vater stelle einen Sohn 24 Stundenvor einen Schrank, weil dieser ihn gestört hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Euskirchen, Kindermisshandlung, Fleischsalat
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2014 11:54 Uhr von angelina2011
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Unfassbar wozu Eltern imstande sind. Die Strafen finde ich viel zu milde. Vielleicht sollte man den beiden sogenannten Eltern, mir fällt es schwer diese so zu nennen, auch mal so zwei Jahre mit Fleischsalat vollstopfen.
Kommentar ansehen
04.04.2014 12:00 Uhr von brycer
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Eltern?
Wohl kaum!
Erzeuger vielleicht (wobei sich der Vater da mal nicht zu sicher sein sollte ;-P) aber mit Sicherheit keine Menschen die Verantwortung für die Kinder übernehmen könnten.
Wobei Menschen da ja schon geprahlt ist. ;-D
Diese Individuen betrachten wohl ihre Kinder als ihr Eigentum, mit dem sie machen können was sie wollen.
Mir fällt hier nur noch eines ein:
Weg mit dem Dreck! Ausgemerzt dass nichts mehr davon übrig bleibt.
Kommentar ansehen
04.04.2014 12:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hiermit rufe ich alle Mitgefangenen auf zum Fleischsalatsammeln, wenns mal einen gibt...
Kommentar ansehen
04.04.2014 12:19 Uhr von no_trespassing
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
>>Die Mutter zertrümmerte einen Besenstiel auf dem Hintern des ältesten Sohnes, weil dieses mit dem Handy seine Freundin angerufen hatte.

Das Hinterteil rief die Freundin an??
Kommentar ansehen
04.04.2014 12:56 Uhr von ar1234
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Viel zu viele machen sich Kinder ohne sich danach darum zu kümmern. Diese Kinder sind dann zwar die ersten zwei Wochen ganz toll und danach haben sie gefälligst nicht zu stören!

Die Folge dieser Einstellung ist, dass Kinder von solchen Eltern nur noch als nervige Objekte betrachtet und behandelt werden.
Kommentar ansehen
05.04.2014 01:53 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@angelina2011
Kein schlechter Vorschlag, allerdings würde ich noch eins ergänzen: der Fleischsalat muss nicht unbedingt frisch sein, zwei bis vier Wochen ungekühlt in der Sonne (bis der Fleischsalat eine schöne grüne Patina hat) dürfte dem Ganzen eine interessante Würze und diesem Pack eine interessante Zeit auf bzw. über der Kloschüssel geben.
Kommentar ansehen
05.04.2014 11:07 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DIe Eltern gehen mit einer Bewährungsstrafe nach Hause und dürfen weiterhin ihre Kinder misshandeln:

http://www.ksta.de/...

die letzten beiden Sätze sind noch sehr korrekturbedürftig:

"Die Mutter zertrümmerte einen Besenstiel auf dem Hintern des ältesten Sohnes, weil dieses (?) mit dem Handy seine Freundin angerufen hatte. Der Vater stelle (?) einen Sohn 24 Stundenvor (?) einen Schrank."

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heinz Buschkowsky: Viele Flüchtlinge "stammen aus brutalo-patriarchalischen Gesellschaften"
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?