04.04.14 11:06 Uhr
 345
 

Google testet erfolgreich einen Internet-Ballon

Google hat erfolgreich seine neues Ballon-Netzwerk getestet, mit dem sie per Funk für Internet auf der ganzen Welt sorgen wollen.

Facebook hat bereits ein ähnliches Konzept ins Leben gerufen, bei dem Drohnen großräumige Gebiete mit dem Internet versorgen sollen.

Die Tests haben Google wichtige Erkenntnisse über zukünftige Einsatzmöglichkeiten und dessen Bedingungen ermöglicht.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Welt, Google, Ballon, Funk, Umrundung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2014 13:45 Uhr von pjh64
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kann damit den windigen Geschäften der Internetprovider und Handynetzbetreiber ein Riegel vorgeschoben werden. Schluß mit Knebelverträgen, Drosselungen bis in die Unbrauchbarkeit und Schuldenfallen.

Das Internet ist eine bedeutende Technologie und diese Form der modernen Wegelagerei sollte eigentlich illegal sein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?