04.04.14 10:52 Uhr
 148
 

"Mediale Aufregung": Wolfgang Schäuble steht zu seinem Putin-Hitler-Vergleich

Der deutsche Finanzminister hatte mit einem Vergleich zwischen Wladimir Putin und Adolf Hitler für viel Wirbel gesorgt (ShortNews berichtete).

In der gestrigen Talkshow von Reinhold Beckmann verteidigte Wolfgang Schäuble jedoch seine Äußerungen.

Die Medien hätten ihn nur halb zitiert und somit verkürzt wiedergegeben, was er gesagt habe: "Die mediale Aufregung unerträglich", so Schäuble.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vergleich, Wolfgang Schäuble, Aufregung, Putin
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?