04.04.14 10:07 Uhr
 350
 

Armee-Massaker: Beide Fort-Hood-Amokläufer kauften Waffen im gleichen Laden

Irakveteran Ivan Lopez hatte am Mittwoch im Armeestützpunkt Fort Hood drei Menschen erschossen und dann sich selbst. Er kaufte die Tatwaffe, eine Smith & Wesson-Pistole, beim Waffengeschäft "Guns Galore".

Genau in diesem Laden in Killeen (Texas) hatte bereits der erste Fort-Hood-Amokläufer Nidal Malik Hasan seine Mordwaffe erstanden.

Bei Lopez wurde bekannt, dass er im Irakkrieg kaum an der Front war. Eher dürfte ihn der Tod der Mutter in Depressionen gestürzt haben. Er nahm deshalb das Schlafmittel Ambien.


WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Laden, Armee, Massaker, Amokläufer
Quelle: www.amerikareport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?