04.04.14 09:45 Uhr
 1.641
 

Die wahre Größe von Scientology Guru David Miscavige

Letztes Jahr in Italien traf Tony Ortega Renata und Claudio Lugli. Renata und Claudio Lugli sind die Eltern des Aussteigers Tiziano Lugli und "Independent Scientologists".

Sie waren auch viele Jahre die Schneider von Shelly und David Miscavige. Und da es viele interessiert, wie groß David Miscavige tatsächlich ist: wer könnte es besser wissen als seine persönlichen Schneider?

Die wahre Größe des Scientology Gurus ist: 1,55 Meter maximal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuisedieErste
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: David, Scientology, Größe, Guru, David Miscavige
Quelle: tonyortega.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2014 10:05 Uhr von MarkiMork
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Boah ey, so groß wie mein letzter Morgenschiss.

Ja, der Kaffee war sehr stark ^^
Kommentar ansehen
04.04.2014 10:16 Uhr von Bono Vox
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Hallo Shortnews und Checkerteam,

ich weiss ja, die Masse macht es und die Niveaulatte habt ihr (zumindest) von 2003 bis heute auf einen stammtischkonformen Level hinabgeschraubt, aber ist das euer Ernst?

Eine "Nachricht" über Miscaviges Körperglänge (von ´Größe´ mochte ich bei den Typen nicht schreiben).

Das will mir nicht in den Schädel.
Kommentar ansehen
04.04.2014 10:44 Uhr von call_me_a_yardie
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wie im wahren Leben die laufenden Meter sind oft die Menschen mit den meisten Minderwertigkeitskomplexen.
Kommentar ansehen
04.04.2014 10:46 Uhr von m0mper
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe ja hier schon viel Müll gelesen... aber das übertrifft wirklich alles bisher Dagewesene.
Kommentar ansehen
04.04.2014 11:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann misst man die Intelligenz und die Fähigkeiten eines Menschen an dessen Körpergröße?
Kommentar ansehen
04.04.2014 13:12 Uhr von LuisedieErste
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Thomas Hambrecht:

der Witz in diesem Fall ist, dass Körpergrösse, innere Grösse und Bedeutung übereinstimmen...;-)
Kommentar ansehen
04.04.2014 14:12 Uhr von Gribbel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Menschen mit Kleinwuchs zu diskrimineren macht euch keinen deut besser als diesen scientology spinner.
Kommentar ansehen
04.04.2014 18:32 Uhr von Kostello
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Napoleon war 167 cm groß. Er lag damit eher im Großenbereich von Tom Cruise. Für einen Hobbit ist er zu groß, denn die werden nur max. 120 cm groß.

Stoffe, welche einen Körperwachstum fördern, findet man auch vermehrt bei Menschen mit einer größeren logischen Intelligenz.

David Miscavige ist ein Beispiel dafür, dass kleine Menschen nicht vermehrt diskriminiert werden. Das man bei einem Mann in seiner Position noch mit dem Argument kommt, dass man den in Ruhe lassen soll, weil er doch so klein ist, ist ein Unding. Die Geschichte zeigt, dass eher große Menschen Opfer werden, weil es denen fast jeder besorgen will.
Kommentar ansehen
04.04.2014 20:39 Uhr von Gribbel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein kranker irrer bist du denn? Hat dir ein kleiner die freundin stibitzt *lach* " logische intelligenz" demnach bist du 1mm groß, unfassbar was für menschen frwi rumlaufen dürfen.
Kommentar ansehen
05.04.2014 00:29 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BonoVox


wenn Du den Unterton in der Schlagzeile bzw. den eigentlich ironischen Zusammenhang zwischen Schlagzeile und Inhalt Artikel nicht siehst, kann ich Dir nicht helfen...

und glaub mir für Scientologen ist das ganz unheimlich bedeutend: das Thema Körpergrösse von David Miscavige ist gerüchteweise für ihn aber ein echt rotes Tuch...
Kommentar ansehen
05.04.2014 15:20 Uhr von Kostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wissentliche Untersuchungen haben eben nun mal ergeben, das Stoffe, welche die körperliche Entwicklung fördern auch die geistige Entwicklung fördern. Menschen, welche sich zu einem dünkleren Hauttyp hin entwickeln, besitzen eine höhere gesellschaftliche Intelligenz. Dumme Menschen sind daher meist klein, blond, blauäugig. Als irre bezeichnet man eigentlich Menschen, die Bedrohungen sehen, wo keine da sind und nicht Menschen, die nicht Tatsachen leugnen wollen, um nicht dieses bekloppte nichtfunktionierende Weltverbessernwollen mit zu unterstützen.

Vermutlich sind dumme Menschen schneller clear zu bekommen. Wo nicht viel ist, da muss auch nicht viel getan werden.
Kommentar ansehen
06.04.2014 00:53 Uhr von JustMe27
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb verstehen er und Tom Cruise sich also so gut^^

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?