04.04.14 09:34 Uhr
 47
 

"Tankard": Neues Album "R.I.B." wird am 20. Juni 2014 veröffentlicht

Die deutsche Thrash Metal-Formation "Tankard" wird am 20. Juni dieses Jahres das neue Album "R.I.B." veröffentlichen.

Insgesamt werden auf dem Album zehn Titel enthalten sein, unter anderem "R.I.B. (Rest In Beer)", "Enemy Of Order" und "Clockwise To Deadline". Außerdem wurde das Artwork für das anstehende Album veröffentlicht, für das Patrick Strogulski verantwortlich ist.

"Bei R.I.B. handelt es sich um die Fortsetzung der Story von "Chemical Invasion". Der verrückte Professor ist zurück und rächt sich an der Menschheit, da er 1987 gescheitert ist", so Frontmann Gerre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Album, Juni, Tankard
Quelle: powermetal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.04.2014 09:34 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr cool. Eine Band die zeigt, dass man Thrash Metal machen kann, ohne sich dabei allzu ernst zu nehmen.
Kommentar ansehen
04.04.2014 10:18 Uhr von Bono Vox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TANKAAAAAARD! WIE GEIL!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?