03.04.14 20:09 Uhr
 3.056
 

Oberhausen: Giftige "Bananenspinne" im Supermarkt immer noch nicht gefunden

Am gestrigen Mittwoch musste eine Penny-Filiale geschlossen werden, da eine Mitarbeiterin eine Spinne in einer Lieferung Bananen entdeckt haben will (ShortNews berichtete). Auch am zweiten Tag konnte das Tier noch nicht gefunden werden und der Markt blieb geschlossen.

Die Beschreibung des Krabbeltieres passt laut Experten auf eine brasilianische Bananenspinne. Diese sei hochgefährlich, da sie ein sehr potentes Gift produziere.

Ob das Geschäft noch einen dritten Tag in Folge geschlossen bleiben muss, konnte noch nicht eindeutig bestimmt werden. Der finanzielle Schaden sei aber bereits an Tag zwei deutlich spürbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noogle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Supermarkt, Gift, Oberhausen, Spinne, Penny, Banane
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 21:12 Uhr von Kennyisalive