03.04.14 20:09 Uhr
 3.053
 

Oberhausen: Giftige "Bananenspinne" im Supermarkt immer noch nicht gefunden

Am gestrigen Mittwoch musste eine Penny-Filiale geschlossen werden, da eine Mitarbeiterin eine Spinne in einer Lieferung Bananen entdeckt haben will (ShortNews berichtete). Auch am zweiten Tag konnte das Tier noch nicht gefunden werden und der Markt blieb geschlossen.

Die Beschreibung des Krabbeltieres passt laut Experten auf eine brasilianische Bananenspinne. Diese sei hochgefährlich, da sie ein sehr potentes Gift produziere.

Ob das Geschäft noch einen dritten Tag in Folge geschlossen bleiben muss, konnte noch nicht eindeutig bestimmt werden. Der finanzielle Schaden sei aber bereits an Tag zwei deutlich spürbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noogle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Supermarkt, Gift, Oberhausen, Spinne, Penny, Banane
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 21:12 Uhr von Kennyisalive
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@monsumkatze

Bitte rede keinen Stuss. Hier mal ein Auszug aus Wikipedia.

"Sie ist eine der wenigen Spinnen auf der Welt, von deren Biss auch für einen gesunden erwachsenen Menschen eine lebensbedrohende Gefahr ausgehen kann. Sie ist vermutlich für die meisten tödlichen Giftunfälle durch Spinnen weltweit verantwortlich"

Es heißt übrigens "nicht schlimmer als" http://www.wie-als.de/
Kommentar ansehen
03.04.2014 21:12 Uhr von Hawkeye1976
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Monsumkatze, du redest Stuss.
Phoneutria, so der lateinische Name, ist wohl für die meisten tödlichen Giftunfälle mit Spinnen weltweit verantwortlich.
Die Biester sind nicht nur giftig, sondern auch ziemlich aggressiv unterwegs ...
Kommentar ansehen
03.04.2014 21:50 Uhr von Kennyisalive
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Monsumkatze

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass du behauptet hast Bananenspinnen-Bisse wären nur so giftig wie ein Wespenstich. Das stimmt nun mal einfach nicht.

Wenn da so ein Tier aus einer Bananenstaude krabbelt, ist die Wahrscheinlichkeit einer Bananenspinne schon recht hoch.
Falls es nur eine Vogelspinne sein sollte, Glück gehabt. Sollte es aber doch eine Phoneutria sein, dann möchte ich dort nicht einkaufen.

Die Vorsichtsmaßnahmen sind absolut angebracht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?