03.04.14 16:23 Uhr
 693
 

Russland: Gaspreis für die Ukraine erneut stark erhöht

Der Konflikt um die Gaslieferungen aus Russland an das Nachbarland Ukraine verschärft sich. Erst am vergangenen Dienstag war der Gaspreis stark angehoben worden (ShortNews berichtete).

Nun hat der Staatskonzern Gazprom den letzten Rabatt von 100 Dollar auf die Gaspreise gestrichen. Damit liegt der Gaspreis für die Ukraine jetzt bei 485,50 Dollar pro 1.000 Kubikmeter Gas, das sind etwa 80 Prozent mehr als noch im März.

Schon ab April ist der neue Preis gültig. Das gab der Gazprom-Chef Alexej Miller am heutigen Donnerstag in Moskau bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Ukraine, Erhöhung, Gazprom, Gaspreis
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 16:46 Uhr von OO88
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2014 17:15 Uhr von shane12627
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Die Ukraine hat nach Tschernobyl sicherlich keine Lust mehr auf Atomkraft.
Kommentar ansehen
03.04.2014 18:08 Uhr von NilsGH
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe das Problem nicht:

Russland bzw. Gazprom gibt der Ukraine einen Rabatt, weil sie - so war die Aussicht - sich politisch und wirtschaftlich an Russland binden.

Nun kommt die "Revolution" und die Ukraine wendet sich politisch und wirtschaftlich der EU zu.

Fazit: Ukraine steht bei Russland schon in der Kreide weil sie die alten Gasrechnung nicht zahlen konnten. Nun wollen sie sich weiter von Russland entfernen und auch wirtschaftlich mehr mit der EU zusammenarbeiten.

Russland sagt nun: "Kein Problem, aber dann bekommt ihr halt keinen Rabatt mehr."

Wo ist denn da der Skandal?!

Ukraine hat offene Rechnungen, die sie offensichtlich nicht zahlen kann. Zudem fördert sie auch keine russischen Unternehmen mehr und geht einene komplett anderen Weg, indem sie den europäischen Unternehmen den Vorzug gibt.

Ist doch klar, dass da die Vergünstigungen seitens Russland wegfallen.

Die EU würde genau das selbe machen. Wo ist das Problem?! Jeder Bild-Leser regt sich darüber auf. DAS ist der eigentliche Skandal. Wie ungebildet muss man sein, um nicht zu erkennen, dass Vergünstigungen auch an andere geltende Verträge gebunden sind?

Wird ein Vertrag einseitig gekündigt, fallen autmoatisch auch die Vergünstigungen weg.

Ich verstehe schlicht die Aufregung nicht.
Kommentar ansehen
03.04.2014 18:42 Uhr von Perisecor
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ NilsGH

Die Rabatte kamen eher daher, dass Russland seine Schwarzmeerflotte auf Gebiet der Ukraine stationieren durfte. Da die Krim aber annektiert wurde, muss Russland sich dieses Privileg nicht mehr erkaufen und kann daher die Preise beliebig festlegen.



@ Lapis

So kann man die völkerrechtlich illegitime Besetzung Abchasiens und Südossetiens und die Verstöße gegen die GUS-Friendestruppen-Statuten (u.a. Passverteilung und das Ausbilden von Milizen) auch beschreiben.
Kommentar ansehen
03.04.2014 18:44 Uhr von d1pe
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Der Gaspreis wurde doch gar nicht erhöht. Es wurden lediglich die Rabatte gestrichen, nachdem die Ukraine es nicht für Notwendig befand bestehende Gasrechnungen zu bezahlen. Jetzt muss die Ukraine den Preis zahlen, den jeder zahlt. Eine Preissteigerung ist das noch lange nicht.
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:09 Uhr von Pils28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da packt gerade wer im Osten beim Schwanzvergleich langsam aber sicher aus.
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:11 Uhr von Perisecor
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ Pils28

Da zeigt vor allem jemand im Osten seinen aktuellen und zukünftigen Vertragspartnern deutlich, wenig zuverlässig er ist. In der VR China wird man das sehr genau beobachten.
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:25 Uhr von Pils28
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hat die Ukraine nicht vergessen Rechnungen zu bezahlen und damit seinen Rabatt verloren? Das ist keine Willkür, sondern so vertraglich festgelegt, wenn es mich nicht täuscht.
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:28 Uhr von Perisecor
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ Pils28

"Die Rabatte kamen eher daher, dass Russland seine Schwarzmeerflotte auf Gebiet der Ukraine stationieren durfte. Da die Krim aber annektiert wurde, muss Russland sich dieses Privileg nicht mehr erkaufen und kann daher die Preise beliebig festlegen."
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:30 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
"Da die Krim aber annektiert wurde"

Was heißt hier annektiert? Das Volk hat abgestimmt und wollte zu Russland. Achja stimmt ja, Volksentscheide wider der Geldelite sind ja illegal. Und weil das Ergebnis nicht passte waren die Wahlen natürlich auch noch gezinkt.
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:33 Uhr von Perisecor
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ CoffeMaker

Kein Wählerverzeichnis, keine Passkontrolle, keine Möglichkeit des Status Quo, keine erlaubte Wahlwerbung für eine Seite und Militärpräsenz.

Das nennt man dann Annektion.
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:44 Uhr von Edgar 85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was haben sie erwartet? Das alles besser wird?
Kommentar ansehen
03.04.2014 20:01 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.04.2014 20:15 Uhr von Edgar 85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aus welchen Grund sollten sie die Ukraine gegenüber ihrer restlichen Kunden bevorzugen?
Kommentar ansehen
03.04.2014 20:29 Uhr von Edgar 85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus35
Danke! Das Video hab ich gesucht.
Kommentar ansehen
03.04.2014 20:55 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ Zeus35

Erfundene Annektion?

Dann ist die Krim also nach wie vor ukrainisch?
Kommentar ansehen
04.04.2014 08:44 Uhr von ~frost~
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: Hast du auch Quellen bezüglich der Unstimmigkeiten bei der Wahl?
Kommentar ansehen
04.04.2014 11:57 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ ~frost~

Natürlich, aber warum nicht erst die letzte Diskussion beenden, in der deine Freundin ein wenig sehr frei übersetzt hat (oder gar absichtlich Dinge weggelassen hat)?

http://www.shortnews.de/...

Da geht´s ja immerhin um die offensichtlichste Unstimmigkeit der Wahl, nämlich die fehlende Wahlmöglichkeit (Status Quo).
Kommentar ansehen
04.04.2014 15:47 Uhr von ~frost~
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Du hast recht, das war unhöflich von mir. Ich habe diese Diskussion nicht mehr verfolgt.

Ich habe dir aber jetzt geantwortet, nennst du mir bitte die Quellen?

achja:


03.04.2014 20:55 Uhr von Perisecor
@ Zeus35

Erfundene Annektion?

Dann ist die Krim also nach wie vor ukrainisch?

-----------

Nein, aber sie wurde trotzdem nicht annektiert, sie hat sich - nach dem Willen des Volkes - angegliedert. Aber der Westen mag es ja nicht, wenn das Volk entscheidet.

[ nachträglich editiert von ~frost~ ]
Kommentar ansehen
04.04.2014 16:12 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ ~frost~

Natürlich wurde sie annektiert, eine Angliederung ist freiwillig völkerrechtlich gar nicht möglich.


Und ob bei den Phantasiezahlen wirklich der Wille des Volkes mitgespielt hat, ist fraglich. Die Krimtataren jedenfalls haben weder an der alten Abstimmung teilgenommen, noch bekommen sie ihr eigenes Referendum.

Repräsentative Umfragen vor der Krise jedenfalls hatten lediglich maximal 40% für einen Beitritt zu Russland als Ergebnis.
http://www.iri.org/...



Unregelmäßigkeiten:
Transparente Boxen + keine Umschläge, die Wahl war also nicht geheim:
http://mashable.com/...


Quelle durchaus fragwürdig, aber die Krim-Tataren zweifeln offen die hohe Wahlbeteiligung an:
http://www.golos-ameriki.ru/...

Keine unabhängigen Beobachter, dafür aber handverlesene Beobachter durch Russland. Alle mindestens so rechts wie Svoboda.
http://www.reuters.com/...

OSZE wurde mit Waffen bedroht:
http://www.worldbulletin.net/...


Quelle fragwürdig, gibt aber für einzelne Aspekte Alternativquellen und KEINE Richtigstellungen durch die namentlich genannten russischen Reporter/Medien:
http://www.kyivpost.com/...

Unter anderem keine Beobachter bei den Auszählungen erlaubt, keine speziellen Papiere für die Wahlscheine, Leute mit russischen Pässen durften abstimmen, Soldaten in den Wahlbüros.




Jeder Punkt für sich macht die Wahl undemokratisch und illegitim. Es müssten also nicht mal alle Punkte wahr sein, ein paar andere Punkte für die ich keine glaubhaften Quellen habe (die aber u.a. in Tschetschenien ebenfalls berichtet wurden) habe ich erst gar nicht erwähnt.


Edit:
Die unglaubwürdig hohen Zahlen habe ich in der anderen News angesprochen.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
04.04.2014 17:12 Uhr von ~frost~
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Antwort hab ich dir zwar in der anderen Diskussion schon gegeben, aber bevor es heißt, ich antworte nicht auf Beiträge:

"Die unglaubwürdig hohen Zahlen habe ich in der anderen News angesprochen.
"
Dann lassen wir doch 70% als Wahlergebnis stehen, also 23% weniger als offiziell.

Immernoch eine erschlagende Mehrheit.
Bei den Bundestagswahlen gab es auch viele Unstimmigkeiten und viele Aufrufe, das selbe in den USA....

Sind unsere Regierungen auch nicht legitim?
Kommentar ansehen
04.04.2014 20:48 Uhr von Edgar 85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wahlcomputer und so. Als ob irgendwo,in den Demokratischen Ländern, die Wahlen korrekt verlaufen.

"Unregelmäßigkeiten:
Transparente Boxen + keine Umschläge, die Wahl war also nicht geheim:
http://mashable.com/"

Transparent, damit man nicht betrügen kann. So etwas wird von Wahlbeobachtern für eine korrekte Abstimmung gefordert.

Und wozu Umschläge, noch nie was vom Falten gehört?
Außerdem, bei uns ist es nicht anders, warum also die Kritik?
http://www.bundeswahlleiter.de/...

"Keine unabhängigen Beobachter, dafür aber handverlesene Beobachter durch Russland. Alle mindestens so rechts wie Svoboda.
http://www.reuters.com/"

Hier ein EU-Abgeordneter
https://www.youtube.com/...
Und hier etwas zur OSZE, sehr interessant.
http://youtu.be/...

Was hätten die Krim Bewohner erhalten, wenn sie sich für Ukraine entschieden hätten? IWF Finanzhilfe, die dazugehörigen Sparauflagen und Massenarbeitslosigkeit? Sie würden noch für lange Zeit, nicht mehr aus der Armut herauskommen. In Brüssel gehen 40.000 Demonstranten zur Zeit, wegen den tollen Sparmaßnamen, auf die Straße.
https://www.youtube.com/...


Putin hingegen sieht es vor, die Krim Wirtschaftlich zu fördern und von den Krim Bewohnern wird, in nächster Zeit, keiner hungern müssen. Gönne den Leuten doch irgendwas! Aber so wie ich dich kenne, wirst du auch dafür ein Gegenargument finden.

[ nachträglich editiert von Edgar 85 ]
Kommentar ansehen
05.04.2014 14:12 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, wenn ich mit meinem Nachbarn einen Handel mache wo ich ihm Rabatte auf ein Produkt gewähre, und dieser Nachbar wird aus seinem Haus vertrieben ohne rechtliche Grundlage, dann bin ich der Verbrecher wenn ich diesem neuen Hausbewohner nicht die selben Rabatte gewähre wie meinem eigentlichen Handelspartner? Gute Interpretation. Nur ist es meine Sache ob ich dir einen Rabatt gewähre oder nicht. Und wenn ich dir nicht den selben Rabatt gebe wie einem Anderen, pisst du dich zwar an. Aber hast trotzdem kein recht auf den selben Rabatt. So einfach ist das. Aber was erwartet man. Quelle: Spiegel.de
Ich muss Putin ja nicht mögen, muss niemand. Aber "der oberste Goldkettchenträger" über einen Staatspresidenten zu schreiben ist natürlich seriöse Berichterstattung schlechthin^^

Und ich sehe Perisecor ist wieder in seinem Element. Immer schön verdrehen. Warst du nicht derjenige der sich bei mir beschwert hat ich würde etwas beurteilen ohne vorort gewesen zu sein? Wie nennst du das was du hier machst? Tatsachenverdrängung? Warst du auf der Krim? Nee, aber hatten wir ja schon. Ich habe mir aussagen von Leuten die dort waren angehört und durchgelesen. Du? Aber ja, schon verstanden. Alles lügen, klar :D

Und zum Zeitpunkt deiner "representativen" Abstimmungen war die Situation eine andere. Wie du ja bereits bemerkt hast, war das VOR der Krise.
Ich denke jeder Krimbewohner hätte so entschieden, bei den Tönen die man so aus Kiev vernahm (von vereinzelten, wie du sagst^^) will keiner dazu gehören. Bei deiner Abstimmung wurde auch nicht versucht die russische Sprache zu verbieten. Da saß auch noch keiner in der Kiever Regierung mit der Meinung Russensäue, Juden und Deutsche müsse man abschlachten. (hab den genauen Wortlaut nicht im Kopf. Sowas will sich ja niemand freiwillig merken.)

@Edgar: Er kennt die Videos, wurden ihm schon mehrfach verlinkt. Interessiert ihn nicht. Er ist die "politische Kirche": Alles was nicht in sein anscheinend realitätsfremdes Weltbild passt wird scheinbar einfach ausgeblendet und existiert fortan nicht mehr. Aber was erwartest du. Er ist unser Besatzer, er hat hier eine Aufgabe zu erfüllen. Davon werden wir ihn nicht abhalten können. Außerdem kennt er sich ja auch auf Rechtsebene bestens aus. Und wie er bereits deutlich erklärt hat: Was im Gesetz steht ist immer richtig, und die einzige Legimation des Handelns. Hatten wir in Deutschland schonmal gegen Ende der Dreißiger... Ist eben nicht so. Und genau so wenig wie Merkel erklären kann WIESO es gegen das Völkerrecht verstieße, sondern nur DASS es das tut. Wow. Wie wäre es mit einen Verweis auf den entsprechenden Gesetzestext? Fehlanzeige^^
Aber wenn du von Wahlmanipulation sprechen willst, warum reden wir nicht über die Wahl ´Al Gore vs. Bush´ im Jahr 2000, Mr. America?
Kommentar ansehen
06.04.2014 13:36 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Edgar 85

" Als ob irgendwo,in den Demokratischen Ländern, die Wahlen korrekt verlaufen. "

Achso. Weil du also pauschal irgendeine Verschwörung in den Raum wirfst, legitimiert das ein offensichtlich falsch verlaufenes Referendum.




"Transparent, damit man nicht betrügen kann. So etwas wird von Wahlbeobachtern für eine korrekte Abstimmung gefordert."

Unsinn. Gefordert wird, dass die Wahl geheim abläuft. Also z.B. transparente Boxen und Umschläge.



"Und wozu Umschläge, noch nie was vom Falten gehört? "

Auf den Fotos die ich verlinkt habe ist erkennbar, dass Falten nichts gebracht hat. Schade, dass du es nicht für nötig hieltest, den Link anzuklicken.



"Außerdem, bei uns ist es nicht anders, warum also die Kritik?"

Doch, die Urnen sind nicht transparent.



"Hier ein EU-Abgeordneter "

Du führst ernsthaft Ewald Stadler als Quelle an? Der rechter als Svoboda steht? Der von Russland als Beobachter handverlesen wurde, inkl. Bezahlung der Anreise und des Aufenthaltes?




"Was hätten die Krim Bewohner erhalten, wenn sie sich für Ukraine entschieden hätten? IWF Finanzhilfe, die dazugehörigen Sparauflagen und Massenarbeitslosigkeit? Sie würden noch für lange Zeit, nicht mehr aus der Armut herauskommen."

Dann dürfte Deutschland ja mal wieder Polen und Frankreich überfallen? Den Ländern geht es ja auch schlechter. Oder die USA Mexiko. Oder oder oder. Merkst du nicht, wie dumm und falsch diese Argumentationsweise ist?




"Gönne den Leuten doch irgendwas!"

Klar, wen interessiert schon staatliche Souveränität, wenn man sich mal was gönnen kann.

Wenn Putin so sehr um seine Bevölkerung besorgt wäre, warum geht er dann nicht die Probleme im eigenen Land an, bevor er Menschen eines anderen Staates hilft? Wie wäre es mal mit ausfallsicheren Heizungen im Winter in Moskau? Oder Brücken über Flüsse für die diversen Fernstraßen nach Osten?




"Aber so wie ich dich kenne, wirst du auch dafür ein Gegenargument finden."

Na zum Glück! Eine Annektion durch die Aussage rechtfertigen, dass man den Leuten dort mal was gönnen muss ist schlicht realitätsfremd und öffnet weiteren Annektionen durch alle möglichen Seiten Tür und Tor!
Kommentar ansehen
09.04.2014 09:48 Uhr von Wolfskind.eXe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Peri, deine Argumentation ist teilweise so schlecht.. Das Polen-Beispiel ist total unangemessen. Oder siehst du in Polen eine Mehrheit Deutscher die dort unterdrückt werden und sich mehrheitlich für einen Anschluss an Deutschland entschieden haben? Wird dort die deutsche oder sonst eine Sprache verboten? Sitzen dort Nazis in der Regierung die Todesdrohungen an Teilen der eigenen Bevölkerung äußern, oder so Sachen wie: Man müsse die deutschen innerhalb Polens mit Atombomben töten? Hm, ne. Komischer Vergleich.

Und zum Thema gönnen: Ich gönne es den Leuten, aber du bezeichnest das als Rechtfertigung, was es nicht ist^^
Und natürlich geht es Putin nicht um die Menschen vorort. Dir etwa? Oder der EU. Oder meinst du John Kerry hat ein Interesse an den Rechten der Menschen die dort wohnen?

Deine scheinheile Frage, mit den eigenen Problemen der Russen, könnte man auch euch Amis stellen. Ihr habt genug Probleme im eigenen Land, warum macht ihr hier ständig neue? Geh nach hause und räum da erstmal auf.

Und Komisch das in der Ukraine, da wo wir ja jetzt für Ruhe gesorgt haben, wo eine legale Regierung sitzt die keinerlei niedere Beweggründe verfolgt, jetzt Juden in Massen nach Israel auswandern, weil es da nicht mehr sicher zu sein scheint. Seit Beginn der Übergangregierung hat die Zahl der aus der Ukraine nach Israel auswandernden Juden um 70% zugenommen. Womit das wohl zu tun haben könnte?

Wenn ich sage, dass diverse Revolutionen in aller Welt von langer Hand geplant sind, und Amerikanische Behörden da die Finger im Spiel haben bin ich ein Verschwörungstheoretiker. Aber Leute wie du äußern die selben vorwürfe täglich Gegenüber anderen, und das soll dann so stimmen. Ist klar^^

"Du führt Ewald Stadler als Quelle an?"

Warum war er denn da? Aber ist ja klar.
Ich bezieh mich auf jemanden der vor Ort wahr. Und du?? Du sagst was von Waffengewalt und unter Bedrohung stattgefundenen Referenden. Aber es wurden doch keine Wahlbeobachter ins Landgelassen, wie du sagtest. Woher hast du denn deine Informationen? Von den nicht vorhandenen Wahlbeobachtern? Die die da wahren haben ja was falsches gesehen, und Lügen eh alle. Sorry, hinweise für Lügen kann ich bei dir mehr feststellen als bei Stadler. Und wenn ich vergleiche was du so schreibst und was er schreibt, orde ich dich weit Rechts von Stadler ein. Aber ich ordne selber ;)

Und du beschwerst dich das die Urnen durchsichtig wahren? Ah ja. Komisch, die OSZE fordert genau das Regelmäßig um zu gewährleisten das Wahlen oder Referenden falsch laufen. Du bist eine Mini-Merkel. Es gibt kein Prinzip außerdem, die Interessen durchzusetzen die es durchzusetzen gilt. Und das machst du sehr fein. Wuff, wuff.

[ nachträglich editiert von Wolfskind.eXe ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?