03.04.14 15:16 Uhr
 689
 

Bautzen: Stinkender Anschlag - Mann kippte Fäkalien in die Küche der Ex-Freundin

"Ich geb´s zu, ich war betrunken, jetzt tut es mir leid", entschuldigte sich am gestrigen Mittwoch der 29-jährige Ronny K. vor dem Amtsgericht Bautzen. Denn dort musste er sich wegen Beleidigung und Körperverletzung verantworten.

Im Sommer vergangenen Jahres hatte er einen randvoll mit Fäkalien gefüllten Eimer aus der Toilette geholt und bei seiner Ex-Freundin Claudia S. (24) in die Küche gekippt. "Ich musste brechen, putzte wochenlang, alles lief unter die Schränke, über die Heizung, den Kühlschrank", so die 24-Jährige.

Es habe zudem bestialisch gestunken. Auch Amtsrichter Dr. Dirk Hertle hatte wenig Verständnis für das Verhalten von Ronny K. und verurteilte ihn zu einer Haftstrafe von sechs Monaten - ohne Bewährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Anschlag, Ex-Freund, Bautzen, Fäkalien
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 15:24 Uhr von Hirnfurz
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was hat denn der für einen Schiss, wenn der gleich nen Eimer voll bekommt? Oder hatten die eine Klärgrube, die er ausheben konnte?

Auf jeden Fall eine totale Sau der Typ, da hilft auch kein "Isch war besoffn, gömmt o ni widor vor." Ich hätte ihn das Zeug selber wegputzen lassen - mit seiner Zahnbürste!

Wer was amüsantes für den Nachmittag braucht:

http://www.haustechnikdialog.de/...

Achtung! Bürotür zumachen, nicht telefonieren und Taschentuch rausholen - Lachtränen garantiert
Kommentar ansehen
03.04.2014 15:30 Uhr von HumancentiPad
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich musste brechen, putzte wochenlang, alles lief unter die Schränke,über die Heizung, den Kühlschrank"

!Ne Reinigungsfirma beauftragen Rechnung an Verursacher!
Kommentar ansehen
03.04.2014 15:39 Uhr von Hirnfurz
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habs! Heisst "Jauchegrube" in Wirklichkeit Ronny? Das würde einiges erklären :D
Kommentar ansehen
03.04.2014 16:02 Uhr von langweiler48
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz .....

Du sprichst mir aus der Seele.

Wenn ich dort der Polizist gewesen wäre, der den Tatbestand aufnahm, hätte ich der Frau auch geraten eine Reinigungsfirma zu beauftragen.
Kommentar ansehen
03.04.2014 16:28 Uhr von MarkiMork
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Vielleicht wollte er ihr auch nur sagen, "Schatz, du kochst Scheiße!"
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:55 Uhr von CrazyWolf1981
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke auch im betrunkenen Zustand wird das nicht jemand so einfach machen, wenn er nicht vorher schon solche Tendenzen hatte.
Aber dennoch arg, 6 Monate ohne Bewährung, und andere prügeln und treten Leute zusammen, teils ins Koma, und da gibts nur Bewährung...
Kommentar ansehen
03.04.2014 21:54 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das war halt wegen der Wiederherstellung der Ehre. Da muss man als Deutscher Verständnis haben!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?