03.04.14 14:39 Uhr
 311
 

Niederlande: Rund 1.000 Hanfpflanzen in Keller von Sportschule entdeckt

Im niederländischen Heerlen hat die Polizei in einer Schule für Thai-Kampfkunst rund 1.000 Hanfpflanzen gefunden, man ging hierbei einem anonymen Hinweis nach. Man fand drei abgeteilte Bereiche mit je etwa 300 Pflanzen und Düngemitteln vor.

Den Strom für die Hanfplantage hatte man vermutlich illegal angezapft, es wurde auch der Gaszähler manipuliert. Auch gab es weitere Polizeieinsätze gegen den illegalen Anbau von Cannabis im niederländischen Grenzgebiet.

Wie Medien berichten, wurden auch im Keller einer Wohnung in Heerlen Hanfpflanzen entdeckt. Man fand hier 240 Behälter, die aber leer waren. Später kam heraus, dass die Hausbewohner in der vorangegangenen Nacht einem Überfall zum Opfer gefallen waren, und die Behälter deswegen leer waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schule, Niederlande, Fund, Keller, Hanfplantage
Quelle: www.aachener-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete
Irak: Ex-Guantanamo-Insasse sprengt sich und eine Kommandozentrale in die Luft
Privat-Ermittler präsentiert neue Theorie zum Verschwinden Maddie McCanns

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 14:49 Uhr von polyphem
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hanf gehört zu den ungefährlichsten Drogen überhaupt. Es ist noch niemand daran gestorben und es wird trotzdem so behandelt als wäre es Meth. Hanf ist in gewissen Maßen sogar gut für die Gesundheit und wird seit tausenden Jahren in der Medizin z.B. in China eingesetzt. Alkohol tötet dagegen jedes Jahr tausende und ist völlig legal.
Kommentar ansehen