03.04.14 14:25 Uhr
 352
 

Mexiko: Boss des "Tempelritter"-Kartells wurde getötet

Der Chef des "Tempelritter"-Kartells Enrique "Kike" Plancarte wurde von mexikanischen Sicherheitskräften getötet. Er hatte sich im zentralen Querétaro-Bundesstaat aufgehalten.

Er war einer von insgesamt drei Anführern des Kartells. Vor drei Wochen wurde bereits "El Chayo" Moreno, ein weiterer Anführer des Kartells, im Bundesstaat Michoacán erschossen. Moreno hatte man zu diesem Zeitpunkt bereits drei Jahre lang versehentlich für tot erklärt.

Das "Tempelritter"-Kartell hatte sich von dem mächtigen Kartell "La Familia" abgespalten, als Moreno irrtümlich für tot erklärt wurde. Der letzte der drei Bosse heißt Servando "La Tuta" Gómez, er befindet sich weiterhin auf freiem Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HumancentiPad
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mexiko, Kartell, Drogenboss, Tempelritter
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 16:32 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist ja erfreulich, wenn die Polizei solche Führer beseitigt, aber ich glaube da stehen hunderte von Nachfolgern Gewehr bei Fuß um die Macht zu übernehmen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?