03.04.14 14:11 Uhr
 177
 

USA: 45-Jährige soll Freund mit Stöckelschuh tödlich verletzt haben

In Houston sitzt die 45-jährige Ana T. wegen Mordverdachts auf der Anklagebank. Ihr wird vorgeworfen, ihren Freund, einen Professor und Forscher, mit ihrem 13 Zentimeter langen Stöckelschuh totgeschlagen zu haben.

Als die Beklagte an einem Junitag im letzten Jahr in hysterischer Weise den 911-Anruf tätigte, fanden Polizisten einen Mann vor, dessen entstelltes Gesicht wie nach einem Pistolenschuss aussah. Im Polizeiideo sah man später einen Stöckelschuh neben der Leiche liegen.

Die Anwälte der Tatverdächtigen verweisen auf deren Abwehr gegen Angriffe des Opfers. Die vielen Blutspritzer stammten von Wiederbelebungsversuchen, nicht von jenen ihr vorgeworfenen Stöckelschuhwunden, die letztlich zum Tode des 59-Jährigen führten. Der Prozess soll noch eine Woche andauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Freund, Mordverdacht, Stöckelschuh
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 14:17 Uhr von CallMeEvil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waren die Stöckelschuhe 13 cm lang, oder die Absätze?
Kommentar ansehen
03.04.2014 16:46 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was geht in solchen Menschen vor

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?