03.04.14 12:41 Uhr
 333
 

Heiler statt Chemo: Richter sprechen Eltern nach Krebstod von 12-Jähriger frei

Im Oberallgäu hatten die Eltern gegen den Rat der Ärzte ihrer 12-jährigen an Krebs erkrankten Tochter die Chemotherapie verweigert. Sie gingen stattdessen zu einem Heiler und das Kind starb.

Das Amtsgericht Kempten sprach die Eltern nun von dem Vorwurf der fahrlässigen Tötung frei.

"Es ist völlig unstrittig, dass sie subjektiv das Beste für ihr Kind wollten", so der Richter. Man könne nicht wissen, ob das Mädchen mit Chemo überlebt hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eltern, Richter, Freispruch, Chemotherapie, Heiler
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 18:49 Uhr von langweiler48
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ihr seid aber noch nicht auf die Idee gekommen, dass die Eltern Zeuge Jehovas sind und bei denen ist Fremdblutuebertragung, sowie andere lebenserhaltende medizinische Eingriffe untersagt.
Kommentar ansehen
03.04.2014 20:51 Uhr von Kennyisalive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@langweiler

Woher hast du denn diese Erkenntnis? In der Quelle steht davon nämlich nichts.

Aus der Quelle : "Das inzwischen geschiedene Paar hatte vor viereinhalb Jahren die medizinische Behandlung der zwölfjährigen Tochter nach zwei Chemobehandlungen abgebrochen und sich einem sogenannten Krebsheiler anvertraut."

Wären sie Zeugen Jehovas gewesen, hätten sie wohl nie mit der Therapie begonnen - meinste nicht auch?

[ nachträglich editiert von Kennyisalive ]
Kommentar ansehen
03.04.2014 23:50 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe lediglich diese News kommentiert von einem Abbruch einer Chemobehandlung. Außerdem habe ich nur eine Vermutung geäußert und keine Behauptung aufgestellt. Um eine News zu kommentieren bin ich nicht verpflichtet die Quelle zu lesen.
Kommentar ansehen
03.04.2014 23:55 Uhr von Kennyisalive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ihr seid aber noch nicht auf die Idee gekommen, dass die Eltern Zeuge Jehovas sind "

Das klingt für mich nicht nach einer Vermutung, sondern nach einer Aussage.
Wenn ich solche Vermutungen treffe, lese ich mir vorher die Quelle durch. Punkt.
Kommentar ansehen
04.04.2014 05:38 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Kennyisalive ….

Es bleibt dir natürlich freigestellt die Quelle zu lesen, aber um hier über den Inhalt der News zu diskutieren, brauche ich keine Quelle. Und wenn der Autor die Quelle inhaltlich nicht korrekt weitergibt, dann ist das nicht mein Problem.


Um es klarer herauszustellen, hätte ich schreiben müssen „
"Ihr seid aber noch nicht auf die Idee gekommen, dass die Eltern Zeuge Jehovas sind? "

Und auf die Idee mit den Jehovas, bin ich deshalb gekommen, weil ich schon Gerichtsurteile über solche Fälle gelesen habe.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?