03.04.14 12:18 Uhr
 345
 

USA: 19-jähriger Student isst Hasch-Kekse und stürzt dann in den Tod

Ein 19-jähriger Student aus dem Kongo hatte am 11. März erst Hasch-Kekse gegessen und war dann von einem Balkon in Denver (Colorado) gesprungen und gestorben.

Wie die Freunde des Toten berichten, habe er erst die Kekse gegessen und sich dann seltsam benommen. Die Freunde versuchten noch, Levi Thamba P. zu beruhigen, doch dies blieb erfolglos. Er verließ den Raum und sprang vom Balkon in den Tod.

In Colorado ist der Erwerb von Marihuana seit diesem Jahr erlaubt. Doch das Gesetz sieht auch vor, dass die Abgabe und der Besitz lediglich für Menschen ab 21 Jahren gestattet ist. Ein Freund des 19-Jährigen war allem Anschein nach alt genug und kaufte das Marihuana.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Student, Balkon, Hasch-Kekse
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 12:33 Uhr von Dreamwalker
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ja gut und nun ? Eine gewisse Dummheit muss schon veranlagt sein damit man, Haschkekse hin oder her, von einem Balkon springt.

In meinen wilden 20ern habe ich auch so das ein oder andere weg gequarzt, aber bin deshalb nie auch nur ansatzweise auf die Idee gekommen vom Balkon zu hüpfen.
Kommentar ansehen
03.04.2014 12:37 Uhr von Steilstoff
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Du bist eben sehr besonnen, und das warst du wohl schon in deinen "wilden 20ern". Chapeau!
Kommentar ansehen
03.04.2014 13:00 Uhr von limasierra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann braucht unser Schulsystem wohl bald eine Besonnenheitslehre, oder besser schon längst..
Kommentar ansehen
03.04.2014 13:43 Uhr von jschling
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
von so einer Reaktion auf Hasch-Kekse hab ich noch nie gehört und kann ich auch persönlich absolut nicht nachvollziehen

ich würde mal sagen: mag wohl sein, dass er auch so einen Keks gegessen hat, bezüglich des Balkonsprungs sollte man aber mal gucken, was er parallel zum Keks noch so alles geraucht/gespritzt/gesnieft hat *g*
höchst wahrscheinlich war er im laufe des Tages vor dem Sprung auch irgendwann mal auf dem stillen Örtchen gewesen, daher diagnostiziere ich: Toiletten können Menschenleben kosten !
Kommentar ansehen
03.04.2014 13:48 Uhr von der_robert
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hätte auch mit Alkohol passieren können ... nichts besonderes ...
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:05 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, is echt der Hammer! Solln ja schon Menschen beim Auto fahrn ums Leben gekommen sein!
Kommentar ansehen
03.04.2014 23:20 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder stirbt so sinnlos, wie es nur geht. Aber Hasch ist ja so cool.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?