03.04.14 12:04 Uhr
 257
 

Uganda: Mutmaßliches "Killerkrokodil" gefangen

Mitarbeiter einer Wildtierbehörde haben ein mutmaßliches "Killerkrokodil" gefangen.

Nach dem Tod eines Dorfbewohners hatten Einwohner der Stadt Kakira (Uganda) gefordert, dass das Tier gejagt wird.

Es wird angenommen, dass das Krokodil vier Fischer entlang des Ufers des Viktoriasees getötet und weitere verstümmelt hat. Rund 100 Einwohner betrachteten den mutmaßlichen Killer, der nun an den Murchison Falls National Park übergeben wird.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Uganda, Fang, Krokdil, Viktoriasee
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 12:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin haben sie das Tier nicht getötet, wie man es in der "zivilisierten" Welt machen würde...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?