03.04.14 12:24 Uhr
 1.491
 

Westafrika: Ebola breitet sich schnell aus

Anscheinend ist der Ausbruch des Virus Ebola deutlich heftiger als bisher angenommen, da der Virus mittlerweile durch ganz Westafrika grassiert.

Mittlerweile sind sogar erste Fälle in Sierra Leone oder Liberia gemeldet wurden. Selbst Senegal lässt keine Reisenden mehr in sein Land und hat die Grenzen hermetisch abgeriegelt.

Offenbar wird der Ausbruch verschwiegen, um eine Panik zu vermeiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Ebola, Ausbreitung, schnell, Westafrika
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 15:02 Uhr von califahrer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Na klasse!

Also bald haben wir den Mist auch in Europa. Tolle Aussichten.

So liest sich jedenfalls die News hier.

Schaut lieber mal in die Quelle.

[ nachträglich editiert von califahrer ]
Kommentar ansehen
03.04.2014 16:24 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bis die Leute illegal nach Europa kommen, sind sie längst tot, nur so nebenbei.
Ansonsten wird heißer gekocht, als gegessen.
Kommentar ansehen
03.04.2014 22:46 Uhr von mekidos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
gestern noch in Afrika, und morgen schon auf dem Oranienplatz!
Kommentar ansehen
04.04.2014 10:06 Uhr von BlackScorp21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Higharcher

"erste Fälle in Sierra Leone oder Liberia gemeldet"

Glaube du meinst Sierra Leone und Liberia (nicht oder: Es sein denn es betrifft nur eines der beiden Länder und du weißt nicht welches)

"hat die Grenzen hermetisch abgeriegelt"

Kann man das? Die lassen niemanden ins Land. Zählt das als hermetisch? (ist ernst gemeint die Frage!)

"Ausbruch verschwiegen, um eine Panik zu vermeiden"

Das regelst du ja jetzt. *g*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?