03.04.14 11:58 Uhr
 230
 

Krefeld: Helios-Klinikum Geschäftsführung ist für Babyklappe - Ethik-Komitee nicht

Die Geschäftsführung des Krefelder Helios-Klinikum stand einer Babyklappe positiv gegenüber.

Das klinische Ethik-Komitee (KEK) allerdings ist zu einem anderen Ergebnis gekommen und lehnt die Einführung einer Babyklappe ab.

Die Gespräche ergaben, das man statt einer Babyklappe, welche ethisch sehr umstritten ist, einen Schwangerennotruf einrichten werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Babyklappe, Helios-Klinikum, Schwangerennotruf
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 12:14 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Person, die ihr eigenes Kind in einer Babyklappe abgibt hat unter Umständen den Wunsch, jeglichem Kontakt mit anderen aus dem Weg zu gehen und in der Anonymität zu verschwinden.

Die Babyklappe kann anonym bedient werden.

Der Notruf dagegen ist mit menschlicher Interaktion verbunden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?