03.04.14 10:57 Uhr
 620
 

Aufregung in Österreich: Festessen bei "Fußgänger-Kongress" kostet 57.000 Euro

Im österreichischem Wien findet im kommenden Jahr der "Fußgänger-Kongress" statt. Doch eine jetzt aufgetauchte Rechnung sorgt schon im Vorfeld für erhitzte Diskussionen.

Denn die gesamte Veranstaltung kostet den Steuerzahlern rund 1,2 Millionen Euro. Auf der Rechnung findet sich zum Beispiel ein Gala-Abend.

Hier kostet alleine das Catering rund 57.000 Euro plus weitere 20.000 Euro Miete für die Lokalität. Initiiert wird die Veranstaltung von der grünen Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich, Aufregung, Fußgänger-Kongress
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erstmals sollen Stipendien an Comiczeichner vergeben werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 11:15 Uhr von quade34
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Auch die Grünen können Großzügigkeit.
Kommentar ansehen
03.04.2014 14:07 Uhr von Daffney
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich werden alle in ihren dicksten Limousinen vorfahren, zum "Fußgänger-Kongress".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Aserbaidschans Klub Qaraba? A?dam schafft sensationell CL-Qualifikation
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
Studie: Muslime sind zwar gut integriert, aber kaum akzeptiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?