03.04.14 10:45 Uhr
 315
 

Indien: Mann leidet an seltener Störung - er isst jeden Tag Kies und Dreck

Ein 30 Jahre alter Mann aus einem Dorf in Indien leidet an einer seltenen Störung: Pica. Dabei verspeisen die Betroffenen Stoffe, die für den Körper eigentlich ungenießbar sind.

Der Mann isst so nach eigenen Angaben jeden Tag rund drei Kilogramm Kies, Ziegelsteine und Dreck aus seiner Umgebung.

An dieser Störung leidet er seit seinem zehnten Lebensjahr. Seine Zähne sollen allerdings trotz seines ungewöhnlichen Essens vollkommen in Ordnung sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Indien, Störung, Dreck, Kies, Pica
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ekel-Zustände in süddeutschen Bäckereien
Rettungstier wird zum hässlichsten Hund der Welt gewählt
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 10:55 Uhr von War_mal_Rocker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir bezahlen dafür Geld.."Kies und Dreck" Die "Abtei" Kieselerde Biotin PLUS leistet einen sinnvollen Beitrag für die Schönheit von innen.
Wie Opa damals sagte..lass den Jungen mal..Dreck reinigt den Magen!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea will Auslieferung und Hinrichtung von Südkoreas Ex-Präsidentin
Offene Rechnungen: China stoppt Benzin- und Diesellieferungen nach Nordkorea
Bundesverfassungsgericht: G20-Protestcamp wird unter Auflagen erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?