03.04.14 09:59 Uhr
 400
 

Dortmund: Feuerwehr rettet ein Pärchen vor dem eigenen Kampfhund per Leiter

Ein Mann geriet mit seiner Ex so heftig in Streit, dass sich sein Rottweiler bedroht fühlte. Der Hund biss den Mann und die Frau. Die beiden schlossen sich in das Badezimmer ein und verständigten die Polizei.

Die Polizei rückte mit der Feuerwehr an. Diese benutzte eine Drehleiter und konnte so durch ein Fenster in das Badezimmer in der dritten Etage gelangen. Nachdem der Mann und die Frau versorgt waren, wurden sie per Rettungskorb nach unten gebracht.

Um den Hund einzufangen, sägte man ein Loch in die Wohnungstür. Durch dieses Loch konnte dem Hund dann ein Maulkorb angelegt werden. Dann wurde er in ein Tierheim gebracht. Der 28-jährige Mann blieb unverletzt. Die Frau erlitt kleinere Blessuren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Dortmund, Feuerwehr, Pärchen, Leiter, Kampfhund
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.04.2014 10:07 Uhr von Orphaned
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Und genau das ist der Grund, warum ungebildete und unfähige Leute keine "Kampfhunde" halten sollten... hoffentlich müssen Sie den Einsatz und die dabei entstandenen Schäden selbst bezahlen.
Kommentar ansehen
03.04.2014 10:14 Uhr von Isarae
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Man darf gespannt sein was jetzt mit dem "bösen" Hund passiert....
Kommentar ansehen
04.04.2014 17:04 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
News falsch wiedergegeben. laut Quelle "Der 27-Jährige erlitt bei der Bissattacke leichte Verletzungen. Die 28-Jährige blieb unverletzt."

lamor200

wie man hier aber wieder einmal sieht, gibt es genügend Deppen, die nicht in der Lage sind, solch einen Hund zu erziehen und jederzeit im Griff zu haben, so das niemand gefährdet wird.

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?