02.04.14 19:06 Uhr
 100
 

Österreich: Evakuierung nach Gasalarm in Reha-Klinik - Grund war eine Stinkbombe

Die Ursache einer nächtlichen Evakuierung in einer Reha-Klinik bei Graz war wohl einem schlechten Aprilscherz eines Unbekannten geschuldet. Das Klinikpersonal hatte Alarm wegen Gasgeruch ausgelöst und 35 Patienten nachts ins Freie beordert.

Feuerwehrkräfte waren sodann mit Gasmessgeräten angerückt, um entsprechende Messungen vorzunehmen. In einem der Räume fand man das Zentrum des bestialischen Gestankherdes.

Schlussendlich wurden Glassplitter und Reste von Buttersäure gefunden. Ein Scherzbold hatte vermutlich eine Stinkbombe zum Platzen gebracht. Die Polizei fahndet nun nach dem Täter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Klinik, Evakuierung, Reha, Stinkbombe
Quelle: kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?