02.04.14 18:08 Uhr
 723
 

"fireTV": Amazon stellt eigene Set-Top-Box vor

Nachdem sich die Gerüchte in den vergangenen Tagen bereits verdichtet hatten, stellte der US-Konzern Amazon heute seine neue Set-Top-Box vor. Das Gerät bekommt den Namen fireTV.

Damit gibt es wieder neue Konkurrenz für Apple TV. Das Amazon-Gerät hat angeblich drei mal so viel Leistung wie die Box von Apple.

Großen Augenmerk legt Amazon auf die Harmonie mit Kindle-Geräten. So kann man sich auf dem Tablet etwa Details zum Film anzeigen lassen, den man über Amazon laufen lässt. fireTV ist in den USA ab sofort verfügbar und kostet 99 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noogle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Amazon, Vorstellung, Set-Top-Box
Quelle: www.mobiflip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 18:46 Uhr von Rechargeable
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Herstellung 10€ - Verkauf 100€
Ich wüsste nichts mit der Box anzufangen.

So wie bei allen Sachen die du auch Zuhause stehen hast, oder Kaufen wirst. ( Im Verhältnis)
Kommentar ansehen
02.04.2014 19:09 Uhr von Shortster
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wo kommt denn dieses "drei mal so viel Leistung" her? In der Quelle steht dazu nix.

Mal abgesehen davon... was ist mit "drei mal so viel Leistung" gemeint? Braucht die etwa drei Mal so viel Strom? Ist die drei Mal so schwer? Drei Mal so laut oder hell? Fliegt die drei Mal weiter, wenn ich sie werfe?

Hm... beim Namen fireTV tippe ich mal drauf, dass die drei Mal so schnell brennt ;-)
Kommentar ansehen
02.04.2014 19:14 Uhr von Shortster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube

Geil, wie die Leute immer von der Materialliste auf den Endpreis schließen.

10€ Herstellung
+ Entwicklungskosten
+ Marketing
+ ...

Wenn man die Kalkulation vom KindleFire kennt, dann kann man davon ausgehen, dass die Gesamtsumme am Ende sehr sehr dicht an den 100€ die der Kunde im Endeffekt für das reine Gerät zahlt. Bzw. im Falle vom Kindle Amazon quasi draufzahlt, wenn du das Gerät kaufst..
Kommentar ansehen
02.04.2014 21:45 Uhr von Gallllos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Teil ist doch wieder total eingeschränkt und beschnitten von Amazon. Ähnlich wie beim Apple TV wird dem Kunden vorgeschrieben was er anschauen/nutzen darf. Ich würde eher zu einer Android TV Box wie die Hisilikon T-R42 II greifen, da hat man ein komplett offenes Android-System und kann alle Apps installieren die man will auch z.b. XBMC und Co.: http://www.amazon.de/...
Kommentar ansehen
03.04.2014 19:02 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es lebe das Free TV
Kommentar ansehen
05.04.2014 20:16 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer braucht diesen drm-verseuchten bullshit?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?