02.04.14 17:35 Uhr
 201
 

Chile: Soldaten jagen 300 geflüchtete Häftlinge nach Erdbeben

Die chilenische Armee ist auf der Suche nach 300 Häftlingen, die das Erdbeben in der letzten Nacht zum Ausbruch aus dem Frauengefängnis nutzten. 26 Häftlinge konnten inzwischen wieder eingefangen werden.

Bis jetzt ist noch nicht geklärt, wie die Frauen aus der Haftanstalt in Iquique entkommen konnten. Innenminister Rodrigo Penailillo teilte mit, dass man mit einem Militärflugzeug, 100 Polizisten und 300 Soldaten auf der Suche nach den Häftlingen ist.

Chiles Präsidentin Michelle Bachelet hat inzwischen die Regionen Arica, Parinacota und Tarapaca zu Katastrophengebieten erklärt. Sie will diese Gebiete noch im Laufe des Tages aufsuchen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Erdbeben, Suche, Chile, Ausbruch, Soldaten, Gefangener
Quelle: www.bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 17:50 Uhr von MarkiMork
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hm. Mein erster Gedanke war danach der Film "AFTERSHOCK" mit Eli Roth

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?