02.04.14 13:19 Uhr
 675
 

Gera: Fast drei Jahre Haft für Vater, der Tochter für Sex im Internet anbot

Das Landgericht Gera hat einen Mann zu zwei Jahren und neun Monaten Gefängnis verurteilt, weil dieser seine erst sieben Jahre alte Tochter für Pornobilder ablichtete und sie für Sex anbot.

Der 31-Jährige sagte zu seiner Verteidigung, die Angelegenheit "irgendwie aus dem Ruder gelaufen".

Weil er sich allein fühlte, suchte er eigentlich nur Gespräche in einem Chatroom. Das Mädchen ist nun unter jugendamtlicher Fürsorge.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Sex, Haft, Vater, Tochter
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 13:22 Uhr von Marknesium
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
tiefster hass für diesen menschen.

gottseidank gehts dem kind gut
Kommentar ansehen
02.04.2014 14:32 Uhr von GixGax
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer:

"Uli Hoeneß wurde zu einer höheren Haftstrafe verurteilt als dieses.."

Ja sicher, der feine Herr Hoeneß hat ja auch (mindestens) eine zweistellige Millionensumme hinterzogen und damit unsere ganze Gesellschaft egoistisch betrogen!
Kommentar ansehen
02.04.2014 17:06 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe den reicht man im Knast auch schön von Zelle zu Zelle...
Kommentar ansehen
03.04.2014 09:32 Uhr von Bono Vox
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wo sind die typen, die sagen ein deutscher kinderschänder bekommt mehr als ein türkischer mörder?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?