02.04.14 12:45 Uhr
 195
 

Schweiz: Zug mit 450 Fahrgästen wegen Schlange an Bord gestoppt

Offenbar waren ängstliche Passagiere eines Zuges im Berner Bahnhof wegen einer "Schlange" in Panik geraten. Das Zugpersonal veranlasste daraufhin einen Abfahrtsstopp des Intercity-Zuges mit 450 Passagieren.

Alarmierte Polizisten suchten sodann den Zug nach der Schlange ab, die sich später als eine ungiftige 30 Zentimeter lange Natter herausstellte. Wie diese Natter in den Waggon gelangt war ist unbekannt. Es wird allerdings stark vermutet, dass sie durch eine Person an Bord gebracht wurde.

Von alleine hätte die Natter nicht in den Waggon kriechen können, so ein Sprecher der Schweizer Bundesbahn. Durch die Schlangensuche mussten alle Passagiere in einen eine halbe Stunde später abfahrenden Zug nach Basel umsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Zug, Schlange, Bord
Quelle: www.vol.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 13:41 Uhr von CallMeEvil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst im Kino: Snakes on a train.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?