02.04.14 12:45 Uhr
 198
 

Schweiz: Zug mit 450 Fahrgästen wegen Schlange an Bord gestoppt

Offenbar waren ängstliche Passagiere eines Zuges im Berner Bahnhof wegen einer "Schlange" in Panik geraten. Das Zugpersonal veranlasste daraufhin einen Abfahrtsstopp des Intercity-Zuges mit 450 Passagieren.

Alarmierte Polizisten suchten sodann den Zug nach der Schlange ab, die sich später als eine ungiftige 30 Zentimeter lange Natter herausstellte. Wie diese Natter in den Waggon gelangt war ist unbekannt. Es wird allerdings stark vermutet, dass sie durch eine Person an Bord gebracht wurde.

Von alleine hätte die Natter nicht in den Waggon kriechen können, so ein Sprecher der Schweizer Bundesbahn. Durch die Schlangensuche mussten alle Passagiere in einen eine halbe Stunde später abfahrenden Zug nach Basel umsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Zug, Schlange, Bord
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 13:41 Uhr von CallMeEvil
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Demnächst im Kino: Snakes on a train.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?