02.04.14 12:43 Uhr
 490
 

USA: Sterbenskranker Mann führt elfjährige Tochter zum Altar

Der 62-jährige Jim Zetz aus Kalifornien leitet an Bauchspeicheldrüsenkrebs und weiß, dass er nie erleben wird, wie seine Tochter heiratet. Damit sein größter Wunsch dennoch in Erfüllung ging, tat er am Geburtstag des Mädchen etwas Besonderes: Er führte sie zum Altar.

Während der Zeremonie am 14. März erklärte ein Geistlicher die Beiden zu "Vater und Tochter". Der stolze Vater Jim Zetz steckte seiner Prinzessin einen funkelnden Ring an den Finger.

Die herzzerreißende Szene spielte sich ab im Garten der Familie Zetz. Freunde und Familie waren anwesend. Tochter Josie wird zwar keinen Vater mehr haben, wenn sie mal heiratet, aber die Mini-Hochzeit wird ihr immer im Gedächtnis bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Tochter, Altar
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 12:52 Uhr von ted1405
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Schöne Geste. :)
Kommentar ansehen
02.04.2014 13:49 Uhr von falkz20
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
mit 51 macht man keine kinder mehr...
Kommentar ansehen
02.04.2014 19:48 Uhr von Kennyisalive
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also - ich lese das hoffentlich richtig...

Dem Mädel wird also auf eine gewisse Weise vorgeschrieben, dass sie irgendwann zu heiraten hat?
Was wenn er nicht krank wäre und sie niemals geheiratet hätte?

Ist ja nicht so, dass Heiraten unbedingt notwendig ist.
Man kann auch glücklich in einer Partnerschaft sein, ohne zu heiraten - man kann sogar allein und glücklich sein.

Versteht mich nicht falsch, ich finde diese Geste auch irgendwie rührend - aber gleichzeitig auch sehr bizarr.
Ihr wird ein Leben vorgeschrieben, was ich in dem Alter doch sehr bedenklich finde.
Sie hat ja höchstwahrscheinlich noch nicht mal eine(n) Freund(in).


@Hibbelig

Quatsch. Er heiratet doch nicht seine Tochter...
Er will sie nur jetzt schon zum Altar begleiten. Was ich darüber denke steht oben.

[ nachträglich editiert von Kennyisalive ]
Kommentar ansehen
03.04.2014 04:58 Uhr von Kennyisalive
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Flaming

Aber ist es nicht ziemlich egoistisch von dem Mann? Kann er nicht einfach so für seine Tochter da sein?
Ich sehe einfach keinen Grund für diese Veranstaltung...

Und doch - dem Mädel wird auf diese Art und Weise vermittelt, dass es heiraten muss. Dieses Mädel wird mit 99% Sicherheit mal heiraten, weil Papa es sich gewünscht hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?