02.04.14 11:59 Uhr
 245
 

Großbritannien: Starke Rückenschmerzen entpuppten sich als Schwangerschaft

Eine junge Frau aus Dover (England) wachte im November 2013 mit starken Rückenschmerzen auf, als diese schlimmer wurden entschied sie sich, in ein Krankenhaus zu gehen. Dort verabreichte man ihr eine Injektion und gab ihr eine Schlaftablette mit, bevor man sie wieder nach Hause schickte.

Als die Schmerzen später unerträglich wurden rief ihre Mutter einen Krankenwagen. Die Sanitäter überraschten die 20-Jährige mit der Nachricht, dass sie hochschwanger sei, rund eineinhalb Stunden später brachte sie bereits einen Sohn zur Welt.

Die junge Mutter sagte, sie hätte keine Ahnung gehabt, dass sie schwanger war, sie hätte ihre Periode regelmäßig bekommen und auch keine morgendliche Übelkeit verspürt. Ihren Sohn Thomas nennt sie ihr "kleines Wunder".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Baby, Schwangerschaft, Rückenschmerzen
Quelle: www.express.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 18:27 Uhr von Netter Mensch
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Genau so sehe ich das auch.

Schwangerschaften sind unheimliche Dinge..............
glauben die....ja wer eigentlich???

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?