02.04.14 11:49 Uhr
 152
 

US-Studie: Affen, die wenig essen, leben länger

Eine neue Untersuchung an Rhesusaffen zeigt, dass diese offenbar deutlich länger leben, wenn sie weniger essen.

Forscher wollen diese Erkenntnis vom Rhesusaffen jetzt nutzen, um festzustellen, ob dieser Effekt auch beim Menschen auftritt.

Hierfür haben sie bereits Menschen auf Diät gesetzt und lassen sie nur noch Suppen, Gemüse sowie Obst essen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Studie, Ernährung, Rhesus-Affe, Kalorienreduzierung
Quelle: www.bbc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 12:13 Uhr von atrocity
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, wenn man das dann noch Leben nennen will...
Kommentar ansehen
02.04.2014 12:50 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kraft durch Sonnenenergie ;)
Kommentar ansehen
02.04.2014 18:47 Uhr von Petabyte-SSD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer säuft, der lebt auch nur halb so lang.
Mir egal, dafür sehe ich alles doppelt...

Aber stimmt schon, anscheinend verbraucht jedes Lebewesen pro Gramm Körpergewicht so und so viele Kalorien und stirbt dann.
Wobei extrem Wenigesser trotzdem eher sterben, und Extrem Vielfrasse noch schneller sterben
Kommentar ansehen
03.04.2014 09:36 Uhr von Ruthle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die müssen dann bei der Studie aber bis zum Ende so essen und die jetzigen Forscher bekommen das Ergebnis nicht mehr mit...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Bemerkungen über Ivanka feuert Trump weiteren hochrangigen Berater
Kommt blaue Plakette schon 2018?
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?