02.04.14 10:41 Uhr
 128
 

Chile: Schweres Seebeben mit Stärke von 8,2 trifft Küste

Ein schweres Seebeben hat die Küste von Chile getroffen und nach bisherigen Angaben für zwei Todesopfer gesorgt. Zudem wird vor Tsunami-Wellen gewarnt, die infolge dessen auftreten können.

Erste Ausläufer möglicher Tsunami-Wellen sind anscheinend schon auf dem Weg, allerdings sind die größeren Wellen bislang noch nicht angekommen.

Allerdings ist die Stärke des Bebens eine Besonderheit, da derart heftige Erdbeben eher selten auftreten.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chile, Küste, Stärke, Seebeben
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 11:07 Uhr von Rongen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ISt schon bitter das es irgendwie immer die ärmsten der armen Länder trifft. Hoffentlich hält es sich in Grenzen.
Kommentar ansehen
02.04.2014 11:19 Uhr von kuri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rongen

meinste nicht, das es egal ist wen es trifft,
da es in jeden Fall "unschön" für die Betroffenen ist!?
Kommentar ansehen
02.04.2014 11:44 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kuri
unschön ist es aufjedenfall, aber reiche Länder können sich besser aus eigener Kraft wieder aufbauen und Hilfe leisten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?