02.04.14 10:41 Uhr
 118
 

Chile: Schweres Seebeben mit Stärke von 8,2 trifft Küste

Ein schweres Seebeben hat die Küste von Chile getroffen und nach bisherigen Angaben für zwei Todesopfer gesorgt. Zudem wird vor Tsunami-Wellen gewarnt, die infolge dessen auftreten können.

Erste Ausläufer möglicher Tsunami-Wellen sind anscheinend schon auf dem Weg, allerdings sind die größeren Wellen bislang noch nicht angekommen.

Allerdings ist die Stärke des Bebens eine Besonderheit, da derart heftige Erdbeben eher selten auftreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chile, Küste, Stärke, Seebeben
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.04.2014 11:07 Uhr von Rongen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ISt schon bitter das es irgendwie immer die ärmsten der armen Länder trifft. Hoffentlich hält es sich in Grenzen.
Kommentar ansehen
02.04.2014 11:19 Uhr von kuri
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rongen

meinste nicht, das es egal ist wen es trifft,
da es in jeden Fall "unschön" für die Betroffenen ist!?
Kommentar ansehen
02.04.2014 11:44 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kuri
unschön ist es aufjedenfall, aber reiche Länder können sich besser aus eigener Kraft wieder aufbauen und Hilfe leisten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?