01.04.14 18:52 Uhr
 566
 

Deutschland: Belegte Brötchen mehr verkauft als Burger in Fast Food Restaurants

Wenn es darum geht, außer Haus einen schnellen Snack einzunehmen, dann geht die Mehrheit der Deutschen eher zum Bäcker als in ein Fast-Food Restaurant. Bäckereien hatten 2013 eine Milliarde Besucher und sehen sich damit als Marktführer.

Die Zahl der Bäckereien geht in Deutschland weiter zurück. Knapp 500 Betriebe sind im vergangenen Jahr aufgegeben worden, meist Kleinbäckereien.

Hauptproblem sind die derzeitigen Energie- und Rohstoffkosten aber auch Nachwuchsmangel.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutschland, Burger, Bäcker, Brötchen
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2014 18:55 Uhr von OO88
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
da gehe ich lieber zum metzger wenn ich ein belegtes brötchen kaufe .
Kommentar ansehen
01.04.2014 19:08 Uhr von Mecando
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
"Schuld sind auch die Billigbrötchen aus Polnischen Großbäckereien, die bei jedem Discounter erhältlich sind."

Und dennoch schmecken die Billigbrötchen oftmals mindestens genau so gut wie die 3-4 Mal so teuren der Bäckerei, direkt neben dem Discounter.
Kommentar ansehen
02.04.2014 12:15 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mecando, hetzer22_

"Schuld sind auch die Billigbrötchen aus Polnischen Großbäckereien, die bei jedem Discounter erhältlich sind."
---
Da gibt´s auch deutsche Bäckereien. Die produzieren genauso.
=======
"Und dennoch schmecken die Billigbrötchen oftmals mindestens genau so gut wie die 3-4 Mal so teuren der Bäckerei, direkt neben dem Discounter."
---
Na, wenn wir schon so weit sind, dass wir nicht mal den Unterschied Discounter/Bäcker schmecken......

Na, vielleicht hilfts ja: Back-Shops sind keine Bäckereien... ;)
Kommentar ansehen
05.04.2014 23:25 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz schön krass, die Nachfrage boomt und Bäckereien werden geschlossen, was ist das denn für ein Phänomen?
Abartige Wirtschaft zieht Paradoxien nach sich...

@ Schmollschwund
Back-Shops werden hier aber gemeint und die Bäckereien backen fertig gelieferten, industriell, zentral hergestellten Teig.

Ob ein Bäcker heutzutage noch weiß wie man einen Teig macht? Ob er einen selber machen darf(Vorschriften) und ob es sich lohnt (Rohstoffe und Energiebedarf)?

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?