01.04.14 14:02 Uhr
 1.170
 

Fußball/BVB: Bayern-Anleihe - Hans-Joachim Watzke würde "eher betteln gehen"

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (54) hat sich nun über die Millionen-Anleihe vom FC Bayern in der spanischen Sport-Zeitung "AS" geäußert. Nach Angaben des deutschen Rekordmeisters gab man dem BVB ohne Sicherheiten einen Kredit von zwei Millionen Euro. "Das ist eine Legende und so nicht ganz richtig."

"Hoeneß hat meinem Vorgänger (Gerd Niebaum, Anm. d. Red.) zwei Millionen geliehen, mit acht Prozent Zinsen. Er war nicht die Mutter Theresa. Die zwei Millionen haben aber nichts genutzt, da wir ja eh schon bankrott waren. Es war meine erste Aufgabe, die Schuld zu tilgen", so Watzke weiter.

Die Bayern-Anleihe sei einer der größten Sünden seines Vorgängers gewesen. Watzke würde eher in der Fußgängerzone betteln gehen, als das zu machen, erklärt der BVB-Boss. "Nicht einen Euro Schulden für den Erfolg", gibt Watzke in der "AS" das Motto des BVB aus.


WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Anleihe, Hans-Joachim Watzke
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2014 20:25 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde seine Einstellung gut, dass er keine Schulden für den Erfolg machen will, denn der Erfolg ist nicht garantiert, wenn man Schulden macht.

Was die 2 Millionen angeht. Naja Wieso sollte Bayern die auch ohne Zinsen verleihen? Und ob die gebraucht wurden oder nicht entscheidet ja kein Hoeneß oder sonst wer bei Bayern.... Ich denke mal nicht, dass die 2 Mio Zweckgebunden waren oder?
Kommentar ansehen
01.04.2014 21:45 Uhr von ghostinside
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Dann soll der mal 2 Millionen Euro in der Fußgängerzone erbetteln. Watzke ist einfach nur noch peinlich.
Kommentar ansehen
01.04.2014 23:14 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich weiss ja nicht. Aber wenn die Bayern von Sicherheiten sprechen, dann stellt sich mir schon die Frage, wie jemand wie Watzke in dieser Position das dann verneinen kann mit dem Argument der Kreditzinsen. Das sollte er bei seinem Job aber besser wissen. Seit wann gehören denn Kreditzinsen zur Kreditsicherung?
Kommentar ansehen
02.04.2014 00:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und was genau ist jetzt die Legende, was genau ist den "nicht ganz richtig", lieber Herr Watzke?

Wie kann man sich nur selbst so oft widersprechen?

Der FCB hat Dortmund also doch Geld geliehen.
Von Schenken war auch nie die Rede.
Watzke stört es, dass Hoeneß ihm das Geld zwar ohne Sicherheiten aber nicht zins- und tilgungs- oder gar rückzahlungsfrei gegeben hat? Na sowas aber auch....
Das Geld hätte man doch bei jeder Bank auch bekommen können, oder etwa nicht?

Und die zwei Millionen haben "nichts genutzt" weil man "eh schon bankrott" war und kurz vor der Insolvenz stand?
Dann frage ich mich, wo man ohne die zwei Millionen gewesen wäre....noch etwas weniger zahlungsfähig, aber doch nicht ganz insolvent? Oder vielleicht doch so flüssig, dass man die Lizenz für die Bundesliga bekommen hat, wenn auch mit hängen und würgen und....

Da waren mal wieder kernige Worte im Vorfeld des möglichen Ausscheidens aus der CL fällig, um die Anhängerschaft zu beruhigen und auf ein anderes Thema abzulenken.
Kommentar ansehen
02.04.2014 00:16 Uhr von ElChefo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jolly

...durch die Medien wurde es als finale Rettungstat hochstilisiert. Dem hat Watzke - zurecht, wie ich finde - widersprochen.

Wo man ohne die zwei Millionen wäre? Man hätte wohl etwas früher keine Gehälter mehr an seine Mitarbeiter zahlen können. Da ist das Geld nämlich hingewandert. Es hätte früher ein Sanierungskonzept gegeben, das nicht erst durch den Mitgliederentscheid (02/2005) gegangen wäre, Niebaum und Meier wären nicht mit Samthandschuhen angefasst worden, Molsiris hätte - aufgrund der erliehenen Zeit - wohl kaum solange mit seinem "okay" gehadert (da kein besserer Deal zu holen gewesen wäre) und schlussendlich, es hätte die Ereignisse wohl einfach nur beschleunigt.

...und mal im Ernst: Wieviel machen 2 Millionen Euro, verzinst mit 8 Prozent bei einem Schuldenstand von 120 Millionen und Gläubigern, die keine Minute mehr warten wollen, aus?

Bleiben wir doch mal realistisch.

...und was den Rest angeht: Es braucht keine "kernigen Worte" im Vorfeld eines "möglichen Ausscheidens". Die Borussia ist weiter, als man es ihr zugetraut hat. Der Verbleib von Lewandowski hat sich jetzt schon ausgezahlt. Alles voll im Lack. Aber es ist schon seltsam. Ein Funktionär - noch dazu ein ziemlich guter - wird gefragt, er gibt Antworten ... und schon heisst er, er würde sich in die Medien stellen und "ablenken" wollen. So ein... wie sagt ihr Bayern? "Schmarrn"?
Kommentar ansehen
02.04.2014 02:19 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"...durch die Medien wurde es als finale Rettungstat hochstilisiert."

Naja, davon ist auch in diesem Bericht keine Rede....außer natürlich in seiner Relativierung der Notwendigkeit dieses Kredits.

"Dem hat Watzke - zurecht, wie ich finde - widersprochen."

über neun Jahre danach sieht er sich dazu veranlasst, dazu einen Kommentar abzugeben a la "hat eh nix geholfen"? Natürlich nur, weil AS JETZT nachgefragt hat?

Oder soll es ein Vorwurf sein, dass es ohne diesen Kredit sogar schneller mit der "Sanierung" gegangen wäre?

"Wieviel machen 2 Millionen Euro, verzinst mit 8 Prozent bei einem Schuldenstand von 120 Millionen und Gläubigern, die keine Minute mehr warten wollen, aus?"

Ein paar Tage, die man evtl. gebraucht hat?
Um ein paar Gläubiger/Spieler zu bedienen, die sonst auf den Tisch gehauen hätten? Sollte man das nicht die fragen, die den Kredit angenommen haben?

"Es braucht keine "kernigen Worte" im Vorfeld eines "möglichen Ausscheidens"."

Dann finde wohl nur ich es seltsam, dass Watzke von Zeit zu Zeit solche Kamellen loslässt....zu welchem Zweck auch immer.....
Kommentar ansehen
02.04.2014 07:59 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jolly

"Naja, davon ist auch in diesem Bericht keine Rede....außer natürlich in seiner Relativierung der Notwendigkeit dieses Kredits."

Ah ja. Und Watzke schnappt sich mal eben nen Reporter:
"Hömma, watt ich noch sahng wollte, kannze ma aufschreim..."
In diesem Bericht ging es um das ausgegebene Motto, für Erfolg keine Schulden zu machen. Das gelingt Watzke. Das er das daran festmacht, das seine Vorgänger eine offenbar andere Philosophie hatten - die zu dem Kredit führte - ist doch nur legitim?

"über neun Jahre danach sieht er sich dazu veranlasst (...)"

Genauso gut hätte man das vor 2 Jahren sagen können, als der Uli die Klamotte einfach mal so wieder hervorgekramt hat. Gerade passend zum Verlust der Tabellenspitze durch ein lausiges Remis gegen den HSV.

"Oder soll es ein Vorwurf sein, dass es ohne diesen Kredit sogar schneller mit der "Sanierung" gegangen wäre?"

...das ist lediglich meine Sicht der Dinge.

"Ein paar Tage, die man evtl. gebraucht hat?"

Ein paar Tage, wo sich Molsiris fast einen Monat Zeit genommen hat? Watzke und Niebaum haben damals keinen Millimeter übertrieben, als sie sagten, das es Rettung in letzter Sekunde war.

"Um ein paar Gläubiger/Spieler zu bedienen, die sonst auf den Tisch gehauen hätten?"

Das haben vor allem die Gläubiger doch getan, sonst hätten Niebaum/Meier weiter ihre Super-Arbeit (...Ironie..) führen können.

"Dann finde wohl nur ich es seltsam, dass Watzke von Zeit zu Zeit solche Kamellen loslässt....zu welchem Zweck auch immer..... "

Interviews bestehen aus Fragen und Antworten, Berichte aus den Teilen, die man veröffentlichen will, in der Reihenfolge, wie es interessant erscheint.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: FC Bayern München hofft angeblich auf Joachim Löw als neuen Trainer
Fußball: FC Bayern München gewinnt 3:0 in CL-Spiel gegen Celtic Glasgow


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?