01.04.14 14:00 Uhr
 431
 

Scientology: L. Ron Hubbards Erben wurden seine größten Kritiker

Einer der schärfsten Kritiker heutzutage ist Jamie DeWolf. Der Urenkel von Hubbard erzählt in seinem Bühnenstück "The God of Man" freimütig über die Sekte. Aufgrund dessen hat er auch schon die Einschüchterungtaktiken der Sekte am eigenen Leib erfahren.

DeWolf sieh Scientology, durch ihren Status als UFO-Sekte, als Pointe. "Früher hatten Menschen Angst Scientology zu kritisieren. Nun, dank dem Internet ist die Jagdzeit eröffnet", sagt DeWolf.

Auch Hubbards eigener Sohn und designierter Nachfolger L. Ron Jr. wandte sich von seinem Vater ab. DeWolf glaubt, dass er erkannte wer Hubbard wirklich war, ein Gauner, und er das Opfer.


WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Erbe, Scientology, Kritiker, Nachfahre
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2014 14:29 Uhr von hede74
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Hubbards anderer Sohn, Quentin, beging mit 22 Jahren Selbstmord (und das obwohl er doch ein hoher OT war).

Hubbards Tocher Suzette kehrte zusammen mit ihrem Mann der Sekte ebenfalls schon lange den Rücken.

Seine Frau wurde zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt, er besuchte sie nie!

Und was ist mit der Familie des heutigen Führers Miscavige?

Seine Schwiegermutter beging "Selbstmord" indem sie sich 4x!! in Brust und Kopf schoss.

Sein Vater und sein Bruder haben ebenfalls die Sekte verlassen, ebenso die Kinder seinen Bruders, seine Nichte Jenna hat sogar ein Buch über ihre gestohlene Kindheit geschrieben.

Seine Zwillingsschwester ist wohl noch bei Scientology, wurde aber mit Drogen erwischt (was bei einem OT besonders der oberen Stufe doch sehr merkwürdig ist)

Glückliche Familien, glückliche Menschen, Scientology wirbt damit, der "Weg zum Glücklichsein" zu sein, ein Blick allein auf die Familien der Führer von Scientology reicht und man weiss, was das für dumme Propagandalügen sind und wie es wirklich in der Sekte aussieht.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
01.04.2014 16:08 Uhr von XenuLovesYou
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Sabine Weber (aka AnneAbel) hat L. Ron Hubbard auch nie gekannt. Weiß jedoch heute alles besser (Indoktrination von Scientology?!)

... dieser hatte mehrfach versucht, sich das Vermögen L. Ron Hubbards mit unlauteren Mitteln anzueignen > Bitte um Beweise dieser Behauptung!

Hach herrlich. Alle wollen Scientology anschwärzen und Kapital daraus schlagen. Schwarz-Weiß Denken, so einfach erklärt die Sekte ihrn Anhänger das Weltbild. Wir gut. Die anderen Böse.
Kommentar ansehen
01.04.2014 16:15 Uhr von hede74
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@AnneAbel

".... Hörensagen vom verbitterten Urgroßvater."

Interessant, selbst für dich war Hubbard also ein verbitterter Mann und kein glücklicher OT?
Kommentar ansehen
01.04.2014 16:42 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"... Dieser hatte mehrfach versucht, sich das Vermögen L. Ron Hubbards mit unlauteren Mitteln anzueignen..."

wenn man sich die aktuellen Klagen alle mal so ansieht, müsste es heissen: L.Ron Blubbard und Nachfolger versuchen, sich das Vermögen anderer mit unlauteren Mitteln anzueigenen...

die Satzstellung, AA, die Satzstellung...muss mal dran gearbeitet werden...;-)
Kommentar ansehen
01.04.2014 20:05 Uhr von Ahira
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Komisch finde ich dass der Inhalt der News nichts von dem enthält, was im Titel suggeriert wird.
Gingen die "Erben" leer aus? Falls ja, verstehe ich, weshalb die Erben frustriert sind. Falls nein, wird es schwieriger. Falls man einfach Erklärungen sucht, sind die Erben einfach undankbar. Sicher gibt es aber auch kompliziertere Erklärungsversuche...
Kommentar ansehen
02.04.2014 09:18 Uhr von HamburgerJung200
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"dieser hatte mehrfach versucht, sich das Vermögen L. Ron Hubbards mit unlauteren Mitteln anzueignen"

Das mag ja sein...... dann aber, hat die Scientology Organisation einen wahren und so wie es aussieht, genialen Lehrer in DeWolf gehabt hat.

Denn es ist nun mal so, daß die Scientology Organisation, genau dies mit ihren Mitgliedern tut. Im Gegensatz zu DeWolf aber, mit großem Erfolg.

Überschuldete Mitglieder, Mitglieder die Haus und Vermögen verloren haben, Mitglieder die aus Wohnung gepfändet wurden, da sie ihre Miete nicht mehr Zahlen konnten. Scientologen die ihre Raten, nicht mehr zahlen konnten für ihr Haus und deswegen ihr Haus gepfändet wurde.
Scientologen die ihre Schulden seit Jahren nicht bei ihren Mitglieds Kollegen zurückzahlen. Privat Insolvenzen usw,

Die Liste ist eigentlich noch länger.

Wenn also die Scientology Organisation sich dort hinstellt und andere zurechtweist, wegen unlauteren Mitteln, dann ist dies einer der vielen versuche, die eigenen taten zu verschleiern und die Aufmerksamkeit der Leser oder generell der Menschen von sich selbst weckzubekommen.

Denn die Psycho-Mittel , die von der Organisation benutzt werden, um an das Geld der Mitglieder zu kommen, sind raffinierter und hinterhältiger als man denken kann.

Warum? Weil sie voll von Lügen sind!
Kommentar ansehen
02.04.2014 13:47 Uhr von Cleary
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
was sich hier über Scientology zusammen gesponnen wird ist ja echt kreativ, nur entspricht es einfach nicht der
Realität von heute. Hier in meiner Scientology Kirche haben wir keine der hier groß aufgebauschten Fälle. In Zahlen: KEINE!!! Im Gegenteil, wir haben schöne Wohnungen, fahren klasse Autos, der eine oder andere hat auch ein hübsches Haus, Ferien mit der Familie? Klar! Wacht doch mal auf und schaut euch die Fakten an, nicht immer diese Uraltkamellen ... dann könnt ihr auch jetzt raus an die frische Luft - es ist sonnig und warm draussen ... ich gehe jedenfalls jetzt ein köstliches eis genießen :)
Kommentar ansehen
02.04.2014 14:40 Uhr von HamburgerJung200
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Hier in meiner Scientology Kirche haben wir keine der hier groß aufgebauschten Fälle. In Zahlen: KEINE!!! Im Gegenteil, wir haben schöne Wohnungen, fahren klasse Autos, der eine oder andere hat auch ein hübsches Haus, Ferien mit der Familie?"

Sosssooooo Clearly, dann verrate uns doch mal welche "Kirche" das ist, dann kann ich dir auch sofort alle Publics und Staffs nennen, die da sind. Natürlich wirst Du das nicht machen, denn ich kann dir auch noch dazu sagen, wer von den Publics keinen Cent mehr hat und Hoch verschuldet ist.

Es sei denn, deine "Kirche" ist auf einem anderen Planeten, denn hier in Deutschland kenne ich jede Organisation, Staffs, Public und deren Geschichten dazu.

Und außer eine Handvoll Mitglieder, Zahnarzt, Makler, Bäcker, Kartuschen Verkäufer ist die Anzahl derer, die tolle Autos fahren, schöne Wohnungen und etc wie Du es sagst, nicht vorhanden.

Und sogar von den obengenannten gibt es paar, die hohe Schulden wegen der Organisation haben.

Nun lass Dir dein Eis schmecken.
Kommentar ansehen
02.04.2014 16:27 Uhr von Cleary
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.04.2014 17:48 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Cleary

bin zwar nicht HamburgerJung aber trotzdem:

ich muss nicht aus dem 13. Stock springen, um zu wissen, dass ich hinterher tot bin, ein "Besuch" bei einem Scientology Vereinshaus, denn eine Kirche ist es ja nicht, ist für mich etwa das gleiche...es sei denn, es wäre eine Anti-Scientology-Demo auf der anderen Strassenseite, die besuch ich denn doch gerne...

wo gibt es denn so günstiges Eis, dass Vereinsmitglieder, die in Berlin gerade mal 20 Euro die Woche bekommen oder SeaOrg Mitglieder mit 8 Dollar die Woche sich das leisten können oder sind die Aussteiger in Berlin von anderen Organisationen so gut versorgt worden, dass Ihr jetzt ein wenig "angeben" müsst,

falls man mit Erdbeereis angeben kann, ist das was besonderes bei Euch?

und seit wann dürft Ihr noch andere Vitamine (z.B. Erdbeereis, also Erdbeeren, falls es gutes Eis ist) als das Blubbard-Zeug essen?

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
02.04.2014 17:54 Uhr von HamburgerJung200
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vielen Dank für den Rat mich umzuschauen in irgendeiner Organisation. Fast 40 Jahre habe ich mich umgeschaut, und dies nicht nur auf nationaler Basis, sondern auch auf Internationaler.

Und ja Du hast da vollkommen Recht ich bin aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. So sehr das ich wie viele andere ausgestiegen bin vor GRAUS, aber das weißt Du ja schon.

Kriminelle und Menschenverachtende Aktionen kann man eben nicht unbedingt gut heißen. Da war RAUS, daß beste was ich je gemacht habe. Ich war es Leid Menschen lügen zu erzählen. Im Grunde so wie Du es ja auch machst. Tagtäglich.

Das schlimme dabei ist, daß man sich selbst belügt und es nach einer Zeit als NORMAL ansieht.

Und by the way,....keiner hat verlangt das Du Namen veröffentlichst. Deine "Kirche" wollte ich wissen, die Lügen hätte ich dann schon selbst aufgedeckt.

Und das wir zwei beide nicht zusammenkommen ist eigentlich schade, denn ich würde dir gerne dabei in die Augen schauen, während Du mir das erzählst was Du der Öffentlichkeit über deine "Kirche", wie Du sie nennst erzählst.
Kommentar ansehen
02.04.2014 18:07 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage gibt es auch eine Kirche des "Fliegenden Spaghetti Monsters", Leute spinnen halt. Nur bei den L-Rons geht es nur um Macht(-Spiele mit Einschüchterung und Verunsicherung) und Vermögen, was sie so gefährlich macht. Sie verfälschen das Wissen(von dem die meisten Normalos keine Ahnung haben) mit eigenen, irrsinnigen Interpretationen, und vernebeln die Welt mit ihren ausgefeilten Manipulationstechniken.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
02.04.2014 18:25 Uhr von HamburgerJung200
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die größte Angst der Scientology Organisation ist wenn zu viel Wahrheit nach außen dringt.


http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.04.2014 12:38 Uhr von mammamia
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Fragt sich was jemanden, der Hubbard nie getroffen hat, dazu prädestiniert, ein Experte zu Scientology zu sein. Es zeigt das Niveau auf dem das Thema diskutiert wird.
Kommentar ansehen
04.04.2014 00:53 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
https://www.facebook.com/...


keine Ahnung, ob das bei Shortnews erlaubt ist:

das ist die facebook Seite zu Flag Down 2014 oder auch bekämpft den Gegner in seinem Revier...;-)


https://www.indiegogo.com/...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?