01.04.14 13:53 Uhr
 394
 

Bayern: Rabiater Vermieter verlangt fehlende Miete mit Kettensäge

Ein Vermieter in Bayern ist derart ausgerastet, dass er seine Mieter mit einer laufenden Kettensäge einforderte.

Der wütende Mann wollte so Mietschulden in Höhe von mehreren Tausend Euro einfordern.

Als die verängstigten Mieter die Polizei riefen, ging der Vermieter auch auf die Beamten los. Nach einer Weile wurde er verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Miete, Vermieter, Kettensäge
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.04.2014 14:46 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
45... Frührentner?
Kommentar ansehen
01.04.2014 15:15 Uhr von alex070
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann den Vermieter schon verstehen, da hat man sich Eigentum angeschafft und braucht ggf. die Mieten um den Abtrag an die Bank zu leisten und dann zahlt so ein Schmarotzer einfach nicht.

Ergebnis ist vermutlich dann der Verlust des Hauses.

Aber mit einer Kettensäge auf den Mieter loszugehen ist keine gerechtfertigte Maßnahme, auch wenn man das Recht vielleicht etwas beugen (nicht zersägen :-)) muss um die Schmarotzer aus der Wohnung zu kriegen.
Kommentar ansehen
01.04.2014 16:46 Uhr von Rechargeable
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
April April !!!!..
Kommentar ansehen
02.04.2014 10:40 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solch ein Verhalten des Vermieters ist zwar absolut abzulehnen, allerdings können einem solch freche Sozialschmarotzer, die überall nur abzocken und in der Wohnung auf Kosten des Eigentümers gratis leben wollen, schon zur Weisglut bringen!
Kommentar ansehen
06.04.2014 08:38 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja, wegen solchen Mieter-Assis, hat mich meine Vermieterin einmal herausgeklagt, als ich zwei Monatsmieten nicht bezahlen konnte, als ich mal Arbeitslos wurde und eine unrechtmäßige Sperrung bekommen habe, gegen die ich nicht ankämpfen konnte. Vorher hat sie mich von allen Seiten gemobbt, Lügen erzählt und mich verleumdet. Das war ein richtiges Biest von Oma. Es gibt in allen Bereichen Leute die sich auf Missbrauch von Freiheiten spezialisieren, welche deswegen auch immer mehr beschnitten werden. Dieser Vermieter scheint sehr kulant gewesen zu sein, und es ist fast schon verständlich, es geht auch um seine Existenz, er wird ja auch zu Kasse gebeten.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?