01.04.14 13:11 Uhr
 197
 

Fußball-WM-Vergabe 2022: Auch Australien soll Schmiergeld gezahlt haben

Der FIFA-Funktionär Jack Warner hat aus Katar Geld für seine Stimme zur WM-Vergabe in das Land bekommen.

Doch nicht nur Katar hat Schmiergeld gezahlt. Auch Australien soll 350.000 Euro für Warners Sportzentrum auf Trinidad & Tobago gezahlt haben.

Dieser Geldbetrag habe man als Entwicklungshilfe deklariert, jedoch findet sich nichts dazu in den Bilanzen des Bewerberkomitees.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Australien, Fußball-WM, Schmiergeld, Vergabe
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?